Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Wie trägt man eigentlich… Porzellanteint?

DSC01265-Klein-300x199Fotoshooting mit der wunderschöne Meike für unser neuestes Projekt Portfolioentwickler. Beim Durchschauen der Bilder fällt mir mal wieder auf, wie weiß ich bin.

Leiche auf Urlaub, Kalkeimer, Weißbrot, Bleichgesicht, Addams Family, Kellerkind, etwas netter dann Schneewittchenteint, vornehme Blässe, Hauttyp 1, Porzellanhaut.
Attribute, egal wie schön verpackt, die mir vor allem als Teenager einiges abverlangt haben…

  • Lichtschutzfaktor 50, mindestens, immer, wenn man nicht krebsrot enden will.
  • Den süßen Typen aus der letzten Reihe anlächeln ohne rot zu werden: keine Chance!
  • Make-up bei DM kaufen? Diese Farbe führen wir nicht.
  • Stolz mit einer leichten Bräune aus dem Sommerurlaub zurück, verliert man trotzdem jeden Unterarmvergleich.
  • Schwarze Kleidung ohne Lippenstift und Rouge und man ist bereit für die Dark Wave Szene.
  • Weiße T-shirts, Blusen oder Kleider, vergiss es!

Irgendwann, wenn man aufgehört hat, sich leid zu tun und sich blond und braungebrannt (wie Meike ;)) zu wünschen, wenn man alt genug ist, das Besondere darin zu erkennen, kann man es lieben lernen, so hellhäutig zu sein.

Manchmal gelingt mir das auch. Hier meine Tipps für alle Schneewittchen unter unseren Blogleserinnen:

    • Schon die Tagescreme mit Lichtschutzfaktor (30 im Winter, 50 im Sommer) wählen und ab Mai zusätzlichen Sonnenschutz auftragen. Hier gilt, wie so oft im Leben: Nicht kleckern, klotzen, wenn Sie mit 50 nicht wie eine verschrumpelte Rosine aussehen wollen. Die besten gibt es von SkinCeuticals, hauchzart, angenehm auf der Haut, extrem gut verträglich!
    • Make-up, Puder oder getönte Tagescreme nie zu dunkel wählen. Stimmt, die Auswahl ist nicht groß, aber hier ist Maßarbeit angesagt. Hell ist nicht gleich hell, manches Schneewittchen ist eher gelblich, manche gehen ein klein wenig ins Rosé. Laura Mercier tinted moisturiser in Porcelain ist mein persönlicher Favorit, weil er die Sommersprossen durchscheinen lässt.
    • Blasse Haut mit blassen Lippen sieht immer ein wenig krank aus. Da hilft auch kein roséfarbenes Gloss: Lippenstift in rot, pink, auch ruhig in einem tiefen bordeaux holt sie aus der Unterwelt.
    • Verbannen Sie alle Erdtöne aus Ihrem Kleiderschrank und ersetzen Sie sie durch Knallfarben oder schwarz (dann mit Lippenstift, s.o.). Wenn Sie unbedingt Weiß tragen wollen oder müssen, dann am besten mit einem kontrastreichen Top oder jeder Menge Selbstbräuner.
    • Ziehen Sie nach Asien. Man wird Sie lieben, bewundern, Sie fragen, welche Zaubermittel Sie verwenden, und Sie um Ihre Haut, genau die, die Sie im heimischen Freibad immer verfluchen, zutiefst beneiden.

PS: Oder lassen Sie sich einfach nicht mit Meike, frisch zurück aus Cadiz, fotografieren 🙂

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .