Wie trägt man eigentlich … Seersucker?

Seersucker – oder wie meine Oma sagen würde: Krinkel – ist im Moment in. Zumindest habe ich diese Woche so viele Oberteile aus Seesucker gesehen, wie schon lange nicht mehr. Vielleicht fällt es mir aber auch jetzt erst ins Auge.

Warum ich Seersucker mag

Ich liebe das Krepp-Gewebe, die zerknittert wirkende Oberfläche. Absolut bügelfrei und im Koffer macht es alles mit, und ist so ein perfekter Stoff für Reisende. Gerade im Sommer trage ich Seersucker besonders gerne. Die reliefartige Oberfläche liegt nicht so ganz am Körper an, und verbessert somit immer die Zirkulation der Luft – neben Leinen einfach ideal für warme Temperaturen.

Mein Seersucker Oberteil setzt mit den kleinen Punkten einen interessanten Kontrast zur welligen Struktur der Oberfläche und wird so erst recht zum Hingucker.

Oberteil: COS; Hose: self-portrait; Ballerinas: Tory Burch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.