Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Wie trägt man eigentlich… Gold?

Viele Banken rechnen mit einem fallenden US-Dollar und gehen davon aus, dass der Goldpreis 2019 von dieser Entwicklung profitiert. Wer Gold hat, sollte es noch ein wenig länger behalten, könnte sich lohnen. Wer kein Gold hat, investiert am besten in goldene Kleidungsstücke oder Accessoires.
Mein persönlicher Favorit in diesem Winter ist die Kombination von Gold mit Schwarz. Deshalb habe ich hier ein paar Outfitideen gesammelt, wie man Gold mehr oder weniger auffällig in den eigenen Modealltag integrieren kann.

1. Ein goldenes Kleidungsstück

Klar, zu meinem goldenen Plumeau (hier in Köln sagt man Plümmo) gehört schon einen gewissen Portion Mut, denn es macht einen schnell zum glänzenden Michelinmännchen und nun wirklich keinen schlanken Fuß. Wenn Sie den aber haben, gibt es eigentlich nichts Schöneres. Es hält warm, es fällt auf, es strahlt mit seiner Trägerin um die Wette. Gibt es in dieser Saison in allen Preisklassen und auch in großen Größen, also steht Ihrem Weg zur Goldmarie wirklich nichts im Wege. Am besten allerdings mit Traceable Down Standard (Daunenproduktion ohne Lebendrupf und Stopfmast ) oder – wie in meinem Fall – ganz ohne Daunen.

Stilinspiration Daunenjacke ohne Daunen gold Style Inspiration Gold Black Strumpfhose Calzedonia

Meine goldene Jeans kombiniere ich am liebsten mit einem schwarzen Long-Blazer oder Gehrock und hohen Schuhen, denn sonst sieht es meiner Meinung nach schnell billig aus. Aus dem gleichen Grund bevorzuge hier einen etwas matteren Ton. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Sie sind eher der Typ Disco-Queen? Gut kombiniert zum Beispiel mit grobem Strick wird auch ein goldenes Lamé-Kleid im Nu alltagstauglich.
Dazu eine Strumpfhose mit goldenen Steinen von Calzedonia, wenn schon, denn schon.

Stilinspiration goldene Jeans Style Inspiration Gold and Black Ü40 Blog iknmlo

2. Goldene Akzente

So viel BlingBling ist nicht Ihr Ding? Vielleicht probieren Sie es erst einmal mit einem kleinen goldenen Accessoire? Wenn der Rest des Outfits schwarz ist, fällt so ein Akzent natürlich noch ein bisschen mehr auf und macht alles gleich ein bisschen schicker und edler.
Zu meinen persönlichen Favoriten zählen die Clutch mit goldenem Streifen (Sisley), Ankle Boots mit goldenen Absätzen (Aerin und Vivienne Westwood für Melissa) und vor allem mein goldener Rucksack (Loqi). Der Metallic-Turnbeutel-Trend ist ja schon seit ein paar Jahren ungebrochen. Ein toller Eye-catcher und dazu auch noch praktisch, weil er super leicht, wetterfest und schnell auch mal zusammengefaltet in einer größeren Tasche verschwinden kann. Vielleicht die einfachste Art, ein bisschen Gold ins Leben zu bringen, ohne sich gleich auf ein Kleidungsstück festlegen zu müssen.

Stilinspiration goldene Accessoires Style Inspiration Gold and Black Ü40 Blog iknmlo Loqi Rucksack gold

3. Winzige Details

Sie möchten lieber klein anfangen? Dann sind vielleicht Sweatshirts mit goldenen Prints oder Stickerei eine Alternative für Sie. Der Grundton des Kleidungsstücks dominiert, trotzdem fallen die kleinen Highlights noch richtig auf. Meine Sweatshirtjacke von Superdry hat das goldenen Label eingestickt und auch noch den Superdry-Schriftzug von innen auf den Säumen. Wem das zu viel, der klappt es wieder ein. Aber das wäre doch schade drum.

Stilinspiration Sweatshirtjacke Hoodie Superdry Ü40 Modebloggerin Black and Gold und Schwarz

Sie sehen, es gibt viele Möglichkeit, das eigene Leben etwas goldiger zu gestalten – welche ist Ihre?

 

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .