Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

When in Barcelona …

P1040919P1040917… do as the Barcelonese. In den meisten Bars hier werden Tapas wie eine Art kaltes Bufett auf dem Tresen serviert. Fantasievoll belegte, kleine Baguettescheiben türmen sich auf den ovalen Tellern auf. Wie Schnittchen, nur besser. Anders im „Cal Pep“. Hier wird jede einzelne Bestellung vor den Augen der Gäste à la minute zubereitet. Die Bar im Quartier El Born ist klein und eng. Es gibt zwei Bereiche: hinter der Bar und vor der Bar. Hinter der Bar arbeiten zwei Köche. Sie schneiden, braten, frittieren – ja, man möchte sagen: zaubern.

Aufgetischt werden Produkte, die am Tag in der Markthalle Santa Caterina, in den Wurstgeschäften des El Born oder von den Fischern im Hafen angeboten werden. Dazu gehören kleine Glasfische, Oktopusse, Sardinen, Scampis und eine besondere katalanische Spezialität: Botifarra – gefüllte Bratwurst. Es gibt sie mit Foie Gras, mit Whiskey und grünem Pfeffer, mit Cidre und Ziegenkäse, mit Schnittlauch und Minze, mit Spinat und Pinienkernen, mit Feigen und Zwiebelconfit. Vor der Bar ist Platz für 20 Gäste. Die Tapas werden ausschließlich hier serviert. Reservieren kann man nicht. Wer früh kommt, am besten kurz vor Öffnung des Lokals, ergattert einen der begehrten Barhocker. Wer zu spät ist, wartet in der zweiten Reihe oder stellt sich draußen in der langen Schlange an. Vier oder fünf freundliche, vielsprachige Barmänner kümmern sich um die Gäste und beraten sie bei der Auswahl der Speisen. Am besten lässt man sie machen, denn nur so kommt man in den Genuss der optimalen Kombination der besten Tapas. Ein bisschen Gemüse, ein bisschen Fleisch und selbstverständlich Fisch. Wir aßen:

Pa amb tomàquet: geröstete Scheiben des spanischen, weißen Bauernbrot werden mit vollreifen Tomaten eingerieben, mit Olivenöl beträufelt und etwas grobem Meersalz gewürzt.

Musclos a la Vinagreta: Muscheln aus Port Lligat, in einer heißen Vinaigrette mit kleinen, gebratenen Speckwürfeln serviert.

Pimientos de Padrón: frittierte, kleine, grüne Paprikaschoten, mit Meersalz bestreut.

Calamares, angulas y xipirons fritas: Frittierte Tintenfischringe, Glasaale und Mini-Oktopusse.

Crema catalana

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .