Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Was trägt man eigentlich… zum Sonntagsbrunch in Singapur?

Brunch1CollageBesonders gerne dieses wunderbare schwarze Kleid von Issey Miyake – Pleats Please! Leicht und luftig, und daher genau richtig für das Klima hier in Singapur. Zwar ist die Sonne heute leider nicht zu sehen, aber die Luftfeuchtigkeit ist, wie eigentlich immer, extrem hoch. Ich kombiniere das Kleid trotzdem mit einer leichten Leggings (Wolford) und einer weißen Bluse, denn in Innenräumen ist es wiederum viel zu kalt (Klimaanlagen auf viel zu hohen Hochtouren – ich werde es nie verstehen). Dazu Sandalen mit leichtem Plateau von ASH.

Brunch2Collage

Und der Brunch? Den gab es in La Brasserie des Fullerton Bay Hotels. Von 12 Uhr bis 15 Uhr kann man hier jeden Sonntag Brunch oder Champagne Brunch geniessen. Für mich war der ‘bubbly’ natürlich einfach unvermeidbar – wer kann bei free flow Veuve Clicquot auch schon ablehnen? Aber first things first: Bloody Mary! Die gibt es so oder so – und zwar kann man sie sich entweder vom Kellner mixen lassen, oder selbst nach Geschmack fertig machen: dazu gibt es eine eigene Bloody Marry Station beim Buffet.

Brunch4Collage

Die Auswahl beim Buffet ist nicht besonders groß, gar winzig im Vergleich zum Brunch im Raffles Hotel. Aber dennoch ist sie fein: Meeresgetier, zarte Braten, Salatbar, Käse und Gebäck, und süße Leckereien werden geboten. Zudem, und dies erklärt auch die relative kleine Buffetauswahl, kann man sich Gerichte von der Karte aussuchen. Für mich gab es Wgyu Rindersteak mit Trüffel-Pommes – cheap meets chic.

Brunch3Collage

Und so kann man die drei Stunden ganz wunderbar verbringen, in Gaumenfreuden schwelgen und die Aussicht auf Marina Bay Bay geniessen.

Brunch5Collage

Das bekannte Marina Bay Sands Gebäude kann man von La Brasserie aus nicht sehen, aber nach dem Brunch kann man ja gut einen Verdauungspaziergang gebrauchen.

Screen Shot 2016-05-22 at 23.56.47

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .