Ich kann nicht mehr leben ohne

Paris

Der kleine Luxus

Der kleine Luxus
Fingernägel sind eigentlich ein unsexy Thema. Doch diese Geschichte muss erzählt werden. Neulich in Paris landete ich in einem Nagelstudio. Der Grund waren ehrlich gesagt das hundsmiserable Wetter und die Aussicht auf einen Aufenthalt im Trockenen. An meine Fingernägel dachte ich nur in zweiter Linie.… weiterlesen

Tea time im Hôtel Plaza Athénée in Paris

Tea time im Hôtel Plaza Athénée in Paris
Es ist ein Geschenk der Extraklasse (danke, liebe Ursel!!!) und wie gemacht fĂĽr Schenkende und Beschenkte zugleich: die Galerie des Plaza AthenĂ©e ist zur Zeit der “place to be” fĂĽr Pariser Fashionistas und Fashionbloggerinnen wie Ursel und mich, der Ort, um bei feinstem Champagner und einer schier ĂĽberwältigenden Auswahl feinster Desserts zu sehen und gesehen zu werden.… weiterlesen

Cheap & Chic… Boco – Pariser SternekĂĽche im Weckglas

Cheap & Chic… Boco – Pariser SternekĂĽche im Weckglas
Die Idee ist so einfach wie genial… Die groĂźen Meister der Pariser Gourmetszene kochen ihre kulinarischen Highlights im Weckglas ein, darunter kalte und warme Gerichte, Desserts, all dies begleitet von einer soliden Auswahl exquisiter Weine. Die Atmosphäre hat mehr etwas von einer Kantine als von einem Sternerrestaurant, aber der Inhalt der kleinen Gläser lässt nichts zu wĂĽnschen ĂĽbrig.… weiterlesen

Der perfekte Samstag Morgen im… Marais, Paris

Der perfekte Samstag Morgen im… Marais, Paris
Der perfekte Samstag Morgen im… Marais, Paris geht fĂĽr mich so:Ausschlafen, so lange es geht.Ein französisches FrĂĽhstĂĽck mit frisch gepresstem Orangensaft, CafĂ© au lait und wahlweise einem Croissant, einem Pain au Chocolat oder einem Tartine (die französische Variante des Butterbrots, ein StĂĽck Baguette mit Butter und Marmelade) fĂĽr 6,50 Euro im La Belle Équipe zu sich nehmen.… weiterlesen

Look der Woche … Arty

Look der Woche … Arty
Seit fast 30 Jahren befindet sich Daniel Burens begehbare Installation “Les deux Plateux” im Innenhof des Pariser Palais Royal. Sie besteht  aus 266 schwarz-weiĂź gestreiften Säulen unterschiedlicher Höhe. Jedes Mal, wenn ich in Paris bin, spaziere ich als Allererstes in ihnen herum.… weiterlesen

Iris Apfel: Das Geheimnis ihres Stils

Iris Apfel: Das Geheimnis ihres Stils
Iris Apfel  ist ein Star am Modehimmel, und das trotz ihrer 95 Jahre. Zur Zeit steht die New Yorker Mode-Ikone im Mittelpunkt einer inspirierenden Ausstellung im Pariser Edelkaufhaus „Le Bon Marché“ in St. Germanin des Près. Sie zeigt 10 ausgefallene Looks aus Iris Apfels persönlichem Mode-Fundus, die sie fĂĽr 10 Pariser Aktivitäten (in der Oper, im Bateau Mouche, beim Mode-DefilĂ©, auf dem MarchĂ© aux Puces etc.) zusammengestellt hat.… weiterlesen

Mein Leben im Hotel

Mein Leben im Hotel
Meine wunderbare Schwiegermutter verbrachte in jedem FrĂĽhling vier Wochen allein in einem Hotel. Es war ein Haus aus den Zwanziger Jahren am Mittelmeer, Bauhaus am Meer. Sie bezog ein groĂźes Erkerzimmer mit hohen Decken und viel Licht. Die Möbel waren tĂĽrkisfarbig gestrichen, auf dem Boden lag ein tĂĽrkis-grauer Teppich, an den Wänden hing Kunst, die sie nicht weiter störte.… weiterlesen

Ăśber den Dächern von… Paris, cheap & chic

Ăśber den Dächern von… Paris, cheap & chic
Ein atemberaubender Blick ĂĽber ganz Paris, dazu ein StĂĽckchen Quiche Lorraine (Lothringischer Speckkuchen) und ein Gläschen Cremant: die Dachterrasse der Galeries Lafayette bietet Paris-GefĂĽhl zu (relativ) kleinem Preis. Was viele nicht wissen: man muss nicht das kleine CafĂ©angebot auf dem Dach nutzen, man kann sich die Speisen auch im Selbstbedienungsrestaurant oder -cafĂ© in der 6.… weiterlesen

150 Jahre Printemps, Paris

150 Jahre Printemps, Paris
Zu Tausenden (5500 um genau zu sein) hängen sie unter den VorsprĂĽngen, die die Schaufenster ĂĽberdachen: FrĂĽhlingsrosen, Roses du Printemps, Rosen, die den FrĂĽhling und damit den Namen dieses alteingesessenen Kaufhauses im Pariser Norden im Namen tragen. Au Printemps Haussmann, eines der schönsten Kaufhäuser in Paris, wird dieses Jahr 150 Jahre alt.… weiterlesen

VoilĂ  – zwei Trouvaillen und ein Vollflop

VoilĂ  –  zwei Trouvaillen und ein Vollflop
“& Other Stories” hat im FrĂĽhjahr 2013 in sieben europäischen Städten Filialen eröffnet. Jeweils in Bestlage und unterstĂĽtzt von Artikeln aus der vor Begeisterung hyperventilierenden Mode- und Bloggerszene. Dementsprechend erwartungsvoll betraten wir den Pariser Ableger der H&M Kette. Drinnen sah es aus, als habe gerade der Bus gehalten und den Moskauer Model-Nachwuchs ausgeladen.… weiterlesen

Enchanté!

Enchanté!
“Hotel des Grandes Écoles”, 75 Rue du Cardinal Lemoine, 75005 Paris Mein erster Eindruck: Oh lĂ  lĂ ! Zwei blassrosa Cottages mit weiĂźen Fensterläden, die man ĂĽber einen mit Kopfstein gepflasterten Weg erreicht. Ein groĂźer Garten, ĂĽppiger Buchsbaum, Heckenrosen, alter Baumbestand, grĂĽne Gartenmöbel, Sonnenschirme.… weiterlesen

Der perfekte Samstag in … Paris

Der perfekte Samstag in … Paris
9 Uhr: Aufwachen. Ist spät, schon klar, aber frĂĽher lohnt nicht. Museen und interessante Geschäfte öffnen erst um 11. NatĂĽrlich BettfrĂĽhstĂĽck, denn wer will schon mit Kreti und Pleti im FrĂĽhstĂĽcksraum sitzen. AuĂźerdem ist nichts gemĂĽtlicher als ein Betttablett mit CafĂ© au Lait, Baguette mit Butter und Aprikosenmarmelade und einer noch warmen Rosinenschnecke.… weiterlesen