Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Schwer verliebt

satchel2Kurz vor Weihnachten vor ein paar Jahren, Guardian Christmas Gift Guide in der Hand. Wie vom Blitz getroffen sitze ich im Cafe: ich bin schwer verliebt! Nein, nein, nicht in den schicken Kellner, sondern in eine in der Gift Guide abgebildete Tasche, genauer gesagt eine satchel. Wie ein alter Schulranzen meiner Mutter sieht sie aus, nur aufgepeppt. In einem ganz tollen dunklen Rotton, und hergestellt von der Cambridge Satchel Company. Von der hatte ich allerdings noch nie gehoert, also machte ich mich sogleich daran, mehr ueber die Company herauszufinden. Und nach meiner Recherche, da gefiel mir die Tasche gleich noch viel besser, denn hinter ihrer Entstehung steht die Geschichte einer tollen Idee und einer tollen Frau.

Alles begann im Jahr 2008 in der Kueche von Julie Deane in Fen Ditton, Cambridgeshire, in England. Mit £600 Startkapital und einem Lederfachman an Bord ging es los. Deane kuemmerte sich selbst um alles – Marketing, Bestellungen, Versand – unterstuetzt vor allem von ihrer Mutter Freda. Fertige Taschen, verpackt in Paketen, wurdem vor dem Versand auf der Wage im Badsatchel1 gewogen. Die ganze Familie half dabei, die Ware zum oertlichen Postamt zu karren und fuer die ordentliche Abfertigung zu sorgen. Irgendwann Anfang 2010 wurde ueber die Anschaffung einer Gartenhuette nachgedacht – zur Entlastung der Kueche.

Seitdem hat sich einiges getan. Mittlerweile gibt es eine Fabrik in Leicester, ueber 100 Angestellte, und einen eigenen Laden in Covent Garden in London. Dort kann man die satchels auch bei Harrods kaufen. Und bei Printemps in Paris und Bloomingdale’s in New York: sie haben die Welt erobert. So bemerkenswert und wunderbar ist die Geschichte der satchel, dass sie es sogar bis in eine TV Werbung fuer Google geschafft hat. Dabei hatte Deane eigentlich nur gehofft, mit der Herstellung der satchels die Schulgebuehren fuer ihre Kinder zu finanzieren. What a success!

Es gibt viele neue Styles der Tasche, neue Farben und neben den normalen satchels auch batchels und vieles mehr. Fuer mich allerdings, und daran besteht auch nach ein paar Jahren kein Zweifel, bleibt die classic satchel der Renner. Und dunkelrot, das muss sie auch immer noch sein.Screen Shot 2015-01-18 at 16.34.28

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .