Schöner Wohnen!

2014-06-28 14.54.52Der Waldhof. Ein verwinkeltes Gebäude in der Altstadt. Sieben kleine Räume auf zwei Stockwerken, ein Garten. Das ist der Kunstverein Bielefeld, der derzeit ganz neu zu entdecken ist. Michael Beutler, der Innenarchitekt der Kunstwelt, hat das Haus und den Garten zum „Haus Beutler“ umgebaut. Entstanden ist eine überbordende Installation mit Vestibül, Wohnraum, TV-Zimmer, Küche, Vorratskammer, Werkstatt und einem Gartenhaus. Man entdeckt Lampen, einen Kamin, Sessel, zahlreiche Arbeitstische. Doch was ist das? Der Installationskünstler Beutler hat Haus und Mobiliar nicht aus Ziegeln und Zement erbaut. Seine „Bausteine“ sind leichte Materialien, also Papier, Pappe, Holz, Kunststoff, Klebestreifen, Garne und Woll- und Stoffstreifen. Das Farbkonzept konzentriert sich auf Pastelle und unterstützt so die lichte, fragile, feinsinnige Stimmung.

In der Bauskulptur im Bielefelder Kunstverein bestehen die Wände aus Papierwürsten. In das Treppenhaus zwängt sich ein riesiger, eingerissener Papierlampion, der an ein überdimensioniertes, buntes Insekt erinnert. Das Wohnzimmer wird durch einen auf Styroporpontons schwimmenden Holzpavillon bestimmt. In Küche und Vorratskammer entdeckt der Besucher einen Arbeitsplatz mit seltsamen Maschinen aus bunter Pappe und Stellagen für Modelle, Materialstudien, Werkzeuge, dazu Fotos, Skizzen und Videos, die den Arbeitsprozess des Künstlers dokumentieren. Auf diese Weise werden der vorgegebene Raum, Material, Archiv und Videos auf eine sehr besondere Weise miteinander verwoben und ergeben ein begehbares, temporäres Kunstwerk von eigenwilliger Schönheit.

Hingehen! Aber schnell, denn die Ausstellung wird nur noch bis zum 27. Juli 2014 gezeigt.

Bielefelder Kunstverein im Waldhof, Welle 61, 33602 Bielefeld. Öffnungszeiten: Do, Fr 15-19 Uhr, Sa, So 12-19 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.