Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Wieder aufgerückt: Der RUCKSACK!

4e42388211d5533877aee1c6e8851ffeDer Rucksack lässt sich nicht unter kriegen und möchte (mal wieder!) geschultert werden!

Kein Wunder, denn gewusst haben wir es schon immer, dass die riesigen Taschen der letzten Saisons zwar wunderbar aussehen, man spontan mit dem Inhalt über´s Wochenende vereisen kann, aber jetzt dürfen wir auch offen zugeben, dass wir vielleicht nicht immer alles mit nehmen müssen, eher selten auf der Flucht sind und leider keinen Gepäckträger angestellt haben, der uns das schwere sackartige Ding nach trägt! Aufatmen, umpacken, den neuen Rucksack aufsetzen und den Rücken grade machen! Mit dem guten Gefühl, modisch up to date und in punkto Gesundheit alles richtig  zu machen, können wir unsere Schultern entspannen! Vielleicht fühlen wir uns so ja auch um Jahre jünger, denn schon lange habe ich beobachtet, dass Mütter ihren Kindern nach Schulschluss so gern den scheußlich bunten Schulrucksack abnehmen und lässig über werfen! Da hat der Mode-Trend-Scout gut aufgepasst!Denn nun geht beides: Kinderrucksack auf der einen, modisches Rucksackding auf der anderen Schulter! Vom Nikolaus zum Osterhasen! Voila, alles im Gleichgewicht!

Um uns unserem Taschenglück nahe zu bringen, haben sich die Designer viel Verführerisches  einfallen lassen! Manche trauen sich jedoch noch nicht, sich eindeutig auf beide Seiten- sprich Schultern- zu schlagen, haben den Rucksack mehr als Schultertaschenmodell kreiert und bieten die zusätzlichen Tragegurte quasi als Notfallalternative für Mutige an ( Elizabeth and James).Wir haben nun die Qual der Wahl.: Quietschbuntes Modell für das “innere Kind” (Marc by Marc Jacobs), eher langlebige Klassik in wertiger Lederausführung (The Row ) oder doch lieber in der hintersten Schrankecke nachsehen und triumphierend mit dem Uraltrucksack promenieren!

Und bitte, nehmen wir jetzt schnell den Jahreskalender zur Hand und planen die Wochenend-Städtereisen, die wir schon immer mal machen wollten! Hier empfehle ich die guten alten, geräumigen Sacktaschenmodelle als “Handgepäck”!

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .