Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Insider Guide … Retail Therapy in Asien

Sommer in Singapur. Es ist schwuel. Und Zeit fuer den Great Singapore Sale. Die Stadt ist voll mit kaufwuetigen Damen aus aller Welt (und ein paar Herren – aber die meisten von ihnen sind wohl eher das Anhaengsel besagter Damen). Ueberall sieht man mit Tueten bepackte Menschen. Miu Miu, Gucci und Dior: da ist selbst die Verpackung schick! Aber diese ‘Retail Therapy’ gibt es natuerlich nicht nur in Singapur waehrend des alljaehrlichen Sale. Nein: alle Grossstaedte Asiens haben in dieser Hinsicht viel zu bieten, vor allem in ihren Malls. Hier meine Favoriten:

photo 2

Auf Singapurs beruehmter Orchard Road gelegen bietet ION Orchard einen guten Ausgangspunkt fuer eine erste Erkundung der Stadt. Die Strasse hat ihrem Namen den Pfeffer-, Muskat-, und Obstplantagen zu verdanken, die sich Mitte des 19. Jahrhunderts dort befanden. Von ihnen ist heute nichts mehr zu sehen, aber der nah gelegene Botanische Garten und Fort Canning Park bieten viele gruene Ausblicke. ION Orchard ist sowohl eine Gute Wahl fuer viele Designerlaeden, als auch bodenstaendigere Geschaefte; eine Auflistung gibt es hier. Immer nett: afternoon tea bei TWG. Auf keinen Fall verpassen: ION Sky. Im 56. Stockwerk gelegen bietet sich von hier eine wunderbare Aussicht ueber die Stadt. Sehen kann man dann auch Marina Bay Sands, wohin auch unbedingt eine Tour unternommen werden sollte. Dort gibt es nicht nur eine tolle Mall, sondern vor allem den sehr sehenswerten Skypark. Von dort geniesst man einen fantastischen Ausblick ueber Downtown Singapur, den Containerhafen, und die Singapurstrasse mit ihren vielen Schiffen. Ganz in der Naehe von Marina Bay Sands liegen auch der Singapore Flyer und die neuen Gardens by the Bay, die Teil der von der Regierung verfolgten Strategie sind, Singapur von  einer “Garden City” zu einer “City in a Garden” zu machen.

photo 3Hysan Place in Hong Kong ist eine erst vor kurzem eroeffnete Mall auf der es auf ueber 10 Stockwerken so einiges zu entdecken gibt. Gelegen ist die Mall zwischen Times Square und Sogo. Hysan Place zeichnet sich durch weniger Designerlaeden als die meisten anderen Malls in Hong Kong aus, ist aber daher eine sehr gute Anlaufstelle fuer den ‘normaleren’ Geldbeutel. Es gibt zudem eine ganze Reihe guter Restaurants im Food Court. Der eslite bookstore hat hier seine erste Filiale in Hong Kong eroeffnet – wunderbares schmoekern! Interessante Ausblicke auf Wan Chai und Causeway Bay bieten sich vom Sky Garden (4. Stock) – und er eignet sich auch sehr gut zur Verschnauffpause, free Wi-fi inklusive. Fuer gehobenere Ansprueche hat Pacific Place ein schoenes Ambiente. Fuer die passende ‘gehobenere Aussicht’ auf Hong Kong ist Cafe Gray im Upper House ein Muss.  Auch sehr zu empfehlen: die IFC Mall. Hier gibt es, neben tollen Shops, in der gegenueberliegenden Hong Kong Station bei Tim Ho Wan die allerbesten BBQ pork buns. Ehrlich! Ausprobieren! In Kowloon finde ich die Harbour City Mall in Tsim Sha Tsui toll. Die kann man uebrigens super mit der IFC Mall verbinden, denn von dort faehrt die Star Ferry duch Victoria Harbour fast direkt bis zum Eingang von Harbour City. An der Canton Road, gegenueber von Harbour City, gibt es im Silvercord zur Staerkung Din Tai Fung – immer einen Besuch wert! Weitere Tips fuer Hong Kong gibt es in meinem Post Der perfekte Samstag in … Hong Kong.

photo 4

Siam Paragon in Bangkok ist eine der groessten Malls in Asien. Interessant ist der E&P Selective Shop im Siam Paragon Department Store: dort gibt es immer mal wieder andere Angebote von Designern und Labels aus aller Welt. Ziemlich bunt durcheinander gewuerfelt, und was in einer Woche zu haben ist, kann eine Woche spaeter unauffindbar sein: es ist ein fliegender Wechsel. Neben dem Siam Paragon ist auch das Siam Center einen Besuch wert. Es ist leicht zu erreichen, denn dass Siam Center liegt direkt neben den Siam Paragon. Was ich besonders gut fand: im Siam Center befinden sich viele Laeden von im Westen wenig bekannten Designern, vorm allem von Designern aus Thailand – edgy und hip! Super. Die meisten dieser Laeden befinden sich im 3. Stock, der passenderweise auch der ‘Fashion Visionary’ Stock heisst. Ein paar Minuten Fussweg entfernt vom Siam Paragon liegt Central World. Hier finden sich weniger Designerlaeden, aber viele gute Shoppingmoeglichkeiten, zum Beispiel auch im Zen Department Store. Und vor allem gibt es eine ganze Reihe guter Restaurants (insbesondere im 7. Stock). Wer auf edle Boutiquen aus ist besucht am besten Gaysorn Plaza.

photo 1

Der Pavilion in Kuala Lumpur liegt inmitten des Bukit Bintang District im Zentrum der Stadt. Designer lassen sich hier genauso finden wie kleinere Laeden mit alltaeglichen Dingen, Restaurants und ein Kino. Im Centre Court finden manchmal Veranstaltungen statt, zum Beispiel auch Fashion Shows, und im 2. und 3. Stock gibt es die sogenannte Fashion Avenue, wo man die neusten Trends bestaunen kann. Vom Pavilion aus kann man ueber einen ueberdachten walkway und durch mehrere kleine Malls zu Fuss bis zu den Petrons Towers gehen. Dort befindet sich die Suria KLCC Mall. Fotos machen streng verboten! So wie in eigentlich allen Malls in KL – eine seltsame Regel! Nett ist der an die Mall angebundene KLCC Park. Dort kann man die platten Fuesse etwas entspannen, und hat zudem einen wunderbaren Ausblick auf die Petronas Towers. Die kann man uebrigens auch direkt von der Mall aus besuchen – und dass sollte man auch tun, denn der Ausblick ist ganz wunderbar.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .