Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Mein Lieblings-Restaurant in Amsterdam: Oud-Zuid

Diese kleine Brasserie ist mein Lieblingslokal in Amsterdam. Sie liegt zwischen Concertgebouw und Vondelpark in einem der schönsten Viertel der Stadt, dem Oud-Zuid mit seinen schattigen Straßen, schicken Läden, kleinen Plätzen und den fünfgeschossigen Häusern mit großen Erkerfenstern und innenliegenden Gärten. Hierher kommen die Bewohner des Viertels: die Herren mit Tweed-Sakkos und Cordhosen, die Damen mit dem schlichten, aber teuren Schmuck, die gut situierten, jungen Familien mit Kindern, die noch mit Messer und Gabel essen können. Und natürlich die Musikfreunde vor einem Konzert im nahegelegenen Concertgebouw. Jedes Mal, wenn sie in der Stadt ist, kommt auch eine deutsche Touristin hierher. Schon allein weil hier die Decken hoch, die Fliesen alt und die Lederbänke mit den hohen Rücken dunkelrot gesteppt sind. Weil die Gäste an nicht zu kleinen Zweiertischen sitzen, die sorgfältig eingedeckt sind. Weil es hier noch Tischdecken und Servierten aus gestärktem Leinen gibt. Weil man durch die großen Fensterscheiben das Treiben draußen auf der Straße beobachten kann. Aber vor allem weil man sich hier glücklich essen kann. Die Karte ist klassisch französisch mit Schwerpunkt auf Fischgerichten.

Restaurant Oud-Zuid, Johannes Verhulststraat 64, Amsterdam, geöffnet täglich von 12 bis 1 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .