Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Nigel Slater: Fast Food can be good!

Die englische Küche. Fast Food. Zwei Vorstellungen, die bestimmt keine Begeisterungsstürme bekennender Gourmands hervor rufen. Aber wenn Nigel Slater sich als Dritter im Bunde in die Küchenszene einmischt, bilden ganz unterschiedliche  Komponenten plötzlich eine interessante Einheit!

Nigel Slater kommt aus Wolverhampton, zählt angeblich zu den besten Food-Journalisten der Welt, genöße auch außerhalb Englands Kultstatus und ist Autor zahlreicher Bücher. Im Vorwort des im Jahr 2015 erschienenen Buches “eat” beschreibt er seinen Werdegang über 23 Jahre, 10 Kochbücher, einen Memoirenband und eine Essaysammlung. In “eat” möchte er mir ans Herz legen, dass es doch viel erfüllender sei, sich selbst, auch in kurz bemessener Zeitspanne, an den Herd zu stellen und schnelle (weniger als eine Stunde, aber keinesfalls “achtlos” oder gar “gedankenlos” kochen!), aber gute Gerichte aus verfügbaren Zutaten zu zaubern, als die heimische Bestell- und Supermarktszene zu bemühen!

Tatsächlich, seine Rezepte sind unkompliziert und ganz leicht umsetzbar! Nun, Fleisch darf man nicht aus der Küche verbannen, Bohnen, Eier und Speck sind nun mal aus der englischen Küche nicht weg zu denken und ein großzügig bemessener Klecks Butter muss einfach dabei sein!

Interessant sind die kleinen Notizen und Gedanken, die manchen Rezepten zugeordnet sind. Die Fotos vermitteln den Eindruck, dass es nicht darum geht, dass sich hier ein Food Stylist als Künstler auslebt. Die Gerichte, die ich ausprobierte sehen genauso aus… Alles echt! Das Buch ist im Dumont Verlag erschienen und ist ein richtiges in Leinen gebundenes Buch mit einem klaren Layout. Die Zutaten, die gebraucht werden, sind fett gedruckt. Ein prüfender Blick in den Kühlschrank und es geht los.

Mr. Slater, heute habe ich ein Foto für Sie …

Foto 4

 

Zugegeben, eigentlich habe ich das Buch nur gekauft, weil der von mir sehr verehrte Literaturkritiker Denis Scheck für Mr. Slater seine Hand ins Feuer legen würde! Und Herr Scheck ist ein echter Checker!

PicMonkey Collage

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .