#MBFWB: Mein Programm auf der Fashion Week in Berlin

MBFWB20161Seit gestern bin ich in Berlin auf der Modewoche. Unser Blog wurde zum 1. Mal dazu eingeladen, alles ist sehr aufregend. Wie ich den heutigen Tag verbringe, zu welchen Fashion Shows ich gehe, was ich am Abend unternehme und was ich immer dabei habe, berichte ich hier.

Wie mein Tag beginnt: Der Wecker in meinem Hotelzimmer klingelt um 7 Uhr. Ein Bettfrühstück mit Milchkaffee, Bircher Müsli und Rührei bildet die Grundlage für meine Erstbegegnung mit dem Geschwirrl der sonnenbebrillten Front Rows.P1090875 (Small)

Auf welche Show freue ich mich heute am meisten: Es finden 14 Modenschauen statt, einige davon zeitgleich an verschiedenen Orten. Ich konzentriere mich auf 3 Veranstaltungen: Dorothee Schumacher in der Elisabethkirche, Anja Gockel im Erika Hess-Eisstadion und die Schau der Modestudenten der HFK Bremen in der Auguststrasse. Zwischendurch besuche ich die Premium-Messe in Kreuzberg.

Fortbewegungsmittel: Es gibt Shuttle Busse für die Pressevertreterinnen, die zwischen den beiden wichtigsten Veranstaltungsorten, dem Erika-Hess-Eisstadion und dem Collectors´ Room in der Auguststraße, hin und her fahren. Möchte man Schauen sehen, die woanders stattfinden, oder zwischendurch noch schnell einen Showroom besuchen, braucht man ein Fahrzeug. Für extra eingeflogene Promis, Chefredakteurinnen und wichtige Kundinnen stehen schwarze Limousinen und Fahrer zur Verfügung. Girlie-Bloggerinnen mit Zöpfchenfrisuren und ihre sie fotografierenden Milchbubi-Boyfriends düsen auf Designer E-Bikes durch die Gegend. Ü60 winkt entspannt nach dem Taxi.

Wofür ich mir heute auf jeden Fall Zeit nehmen werde: Modeleute essen nicht, zwischen den Schauen und Terminen ist schlichtweg keine Gelegenheit für eine Mahlzeit. Diese Hektik mag ich gar nicht. Ich mache eine Mittagspause im Garten des Literaturhauses in Charlottenburg und bestelle Kartoffelpüree mit Petersiliensoße und Pfifferlingen.Kartoffelpü

Zu welchen After Show-Parties ich heute gehe: Leider zu keiner. Fashion Overdose. Die letzte Modenschau dauert bis 22 Uhr. Danach nehme ich noch einen Absacker in der Bar, sichte meine Fotos und das offizielle Bildmaterial der MBFWB, beantworte Mails und schreibe meinen Blogartikel für morgen.P1090861 (Small)

Wie kommt man in eine Modenschau? Eintrittskarten für die Shows kann man nicht kaufen. Man muss eingeladen werden und sich vorher schriftlich anmelden. Dazu schreibt man im Vorfeld eine Art Bewerbung an eine zentrale Registrierungsstelle, in der man z. B. als Bloggerin die Inhalte, Zielgruppe und Klickzahlen seines Blogs beschreibt. Von hier aus gehen die Infos an die Designer, die daraus ihre Gästelisten erstellen.

Immer in meiner Tasche: die kleine Lumix, Handy, Tablet, mein Akkreditierungsausweis, Mineralwasser, Leibniz-Kekse und Kopfschmerztabletten für alle Fälle.

1 Comment

  1. 29/06/2016 / 14:32

    Liebe Ursel, ein sehr schöner Beitrag! Wir mögen die selben Orte: das Literaturhaus in Charlottenburg und, gegenüber von deinem Hotel, das Delphi Kino. Modemäßig mag ich Dorothee Schumacher sehr gern.. Liebe Grüße von Silvia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.