Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Marc Aurel Fotoshooting im Gräflichen Park… Pudrige Töne

_DSC6736 (Mittel)Der “Grüne Salon” im Gräflichen Park Bad Driburg bildet den edlen Rahmen für Pudertöne, Seidenstoffe, Wuscheljacke, flauschiges Tuch aus der Herbst/Winterkollektion von Marc Aurel. Die zart schimmernden Töne in verschiedenen Nuancen verlängern das Sommergefühl und sind für viele Anlässe eine gute Wahl! Seidenbluse und  Shirt, kombiniert mit leichter Daunenweste oder lässigem Egg-Shape-Mantel wärmen bei herbstlichen Temperaturen.

Ursel Braun [flagallery gid=15 w=670 h=500] Farben wie aus der Puderdose hatte ich bisher absolut nicht auf dem Schirm. Doch muss ich zugeben, dass die zarten Töne meines Outfits zeit- und saisonlos sind und irgendwie sophisticated wirken. Im Mittelpunkt steht die schöne Seidenbluse mit silbernen Applikationen. Der locker gestrickte Pulli bildet einen guten Kontrast dazu und hält schön warm. Dazu die Hose in cremeweiß und das mit Fell eingefasste Mohairtuch. Frau Grothues erklärt mir, dass es so gebunden wird, dass das Dreieck nach vorne zeigt und die zwei Enden vorn herunterbaumeln. Das streckt die Silhouette. Memo an mich: Nächstes Mal die eine Hälfte der Bluse “schlampig” in die Hose stecken. Sieht lässiger aus.

Tanja Bültmann [flagallery gid=9 w=670 h=500] Pudrige Töne – da fiel mir erstmal die Farbe Beige ein. Und die ist, da muss ich Sue Kreitzman zustimmen, eine nicht-Farbe. Wie sie in ihrem Interview mit mir sagte: “just don’t wear beige, it might kill you”! Aber pudrige Töne sind nicht gleichzusetzen mit Beige: ich bin ganz begeistert von meinen Farben! Marc Aurel bietet in der Herbst-Winter Kollektion eine wunderbare Bandbreite von Pastelltönen. Rosa Grundtöne spielen eine zentrale Rolle wie in meine Outfit. Die Bluse mit coolem Druckmuster ist aus einem Seide-Baumwoll Gemisch und sehr angenehm zu tragen. Kleine Pailette – gehalten in einem hellen Rosaton – wurden auf die Knopfleiste gestickt. Ein wirklich sehr schönes Detail! Der Farbton der Weste gefällt mir besonders gut. Wie bei Ursels Landpartie ist die Weste aus 80% Daunen und 20% Federn: schön mollig warm (gerade auch durch den Kragen), aber dennoch sehr leicht. Und durch den tollen taillierten Schnitt auch sehr schön zu tragen. Mit der bequemen schwarzen Hose kann es so super gestylt sowohl in die Stadt zum bummeln als auch zum sonntäglichen Spaziergang gehen.

Cerstin Henning [flagallery gid=16 w=670 h=500] Eigentlich die ganzen 1980er Jahre lang trug ich Rosa. Mein größter Stolz war eine rosafarbene Vanilia Hose, die ich mit den selbstgestrickten Pullis meiner Mutter und einer rosafarbenen Baskenmütze kombinierte. Ich fürchte, der ganze Schulhof kannte mich als das Mädchen in Rosa, damals leider nicht zu verwechseln mit Pretty in Pink. Erst viel später habe ich gelernt, dass so ein sanftes Rosa auch mit blasser Haut und roten Haaren nicht notwendigerweise “süß” aussehen muss, sondern im Gegenteil richtig feminin und dazu witzig. Denn meiner Meinung nach gilt: wenn schon Pudertöne, dann aber bitte richtig. Meine Strickjacke, vom Mann meiner Wahl liebevoll Tiffy genannt, ist so ein Statement-Piece, das auf jeden Fall auffällt, dabei aber extrem gemütlich ist und lässig wirkt. Dazu gibt es ein T-shirt mit witzigem Farbverlauf, Kreuz-Print und Strasssteinen. Molly Ringwald wäre stolz auf mich.

Ute Knaup [flagallery gid=14 w=670 h=500] Die zarte Seidenbluse in pudrigem Rose kann es vertragen, lässig in den Hosenbund gestopft zu werden! So wirkt sie schon fast sportlich in Kombination mit der cremefarbenen Chino und Sneakers. Der ungefütterte hellgraue Egg-Shape-Mantel – innen leicht rosafarben –  passt sich dem legeren Style an, kann aber auch gut zu schicken Anlässen getragen werden. Die Innenfarbe gefällt mir so gut, dass ich den Mantel am liebsten auch auf links gewendet tragen möchte. Vielleicht probiere ich es beim nächsten Spaziergang einfach mal aus! Die (Retro-) Form halte ich für gewöhnungsbedürftig, aber wer es liebt, einen dicken Pullover darunter zu tragen, ist für kühlere Tage gerüstet. Der abschließende, prüfende Blick in den Spiegel bestätigt, die pudrig zarten Farben schmeicheln dem Teint, und ich beschließe: Das sind meine Winterfarben!

iknmlo-3-neu Detaillierte Informationen zum Park gibt es auf der Webseite des Gräflichen Parks. Weitere Informationen zur Kleidung finden Sie auf der Webseite von Marc Aurel. Lippenprodukte: Lancome Rouge: Clarins Multi-Blush Fotos: Stephan Burghoff für Iknmlo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .