#LookDerWoche – “Schwarz plus Farbe” für Ü40 Frauen

Ü40 Bloggerin Cerstin in einem Kleid von IKKS, roten Lederhandschuhen und Stiefeln von vialis Barcelona
Schwarz geht natürlich immer. Gefühlte 90% meines Kleiderschrankinhalts sind schwarz. Aber mit zunehmendem Alter ist so ein “ganz in schwarz” Look auch zunehmend schwierig, denn Haut und Haare verlieren an Farbe und alleine mit Make-up lässt sich das auch nicht auffangen. Außerdem sieht es dann schnell nach “es ist was mit der Omma” aus, wie Ursel sagen würde.
Mein Geheimnis sind daher Kleidungsstücke und Schuhe oder Stiefel in schwarz, ergänzt um abgestimmte Accessoires in einer Kontrastfarbe. Knallrot zum Beispiel, oder auch mal ein tiefes Blau, ein Smaragdgrün, ein weiches Wollweiß oder ein zartes Rosegold.

Kleine Variante, großer Unterschied

Ich könnte morgen das gleiche Kleid und die Stiefel mit einer tiefblauen Strumpfhose und meinem Krümelmonster-Schal kombinieren und jeder hätte das Gefühl, ich trüge ein ganz anderes Outfit.
Das gleiche Prinzip nutze ich auf Reisen. Schals und Strumpfhosen nehmen nicht viel Platz weg, sorgen aber sofort für einen anderen Look.
Zum Ausgehen gibt es einen goldenen Seidenschal und gold-schimmernde Strümpfe dazu, sofort sieht das Kleid von IKKS elegant und festlich aus.

Heute ist es bei mit Schwarz plus Knallrot:

in Form von Fake fur Kragen, langen Lederhandschuhen, roter Strumpfhose. Verschiedene Studien belegen, dass wir von allen Farben am stärksten auf die Farbe Rot reagieren. Rot zieht Aufmerksamkeit auf sich, eine rote Ampel lässt uns stoppen, eine rote Frucht zeugt von Reife. Wir benutzen Ausdrücke wie „Alarmstufe rot“ für äußerste Gefahrensituationen, rollen den „roten Teppich“ für VIPs aus, und singen von roten Lippen, dass man sie küssen soll, denn – das wusste schon Peter Kraus – zum Küssen sind sie da. Rot wird assoziiert mit Liebe, Blut und den fundamentalen Konzepten von Leben und Tod, Gefahr und Notfall, Leidenschaft und Sünde, aber auch Macht und Prestige. Menschen, die rot tragen, werden stärker wahrgenommen und nicht so leicht übersehen, auch etwas, für das man vielleicht erst ein bisschen älter werden muss.

Rot fällt auf, macht braucht ein ganz klein wenig Mut dazu, aber dieser Mut wird immer belohnt.
Mindestens in Form von anerkennenden Blicken ihrer Mitmenschen. Probieren Sie es aus.

Sie würden gerne wissen, was die anderen IKNMLO-Bloggerinnen von roten Lippen halten? Hier geht’s zum Dekadenblick Rote Lippen.
Sie suchen noch das perfekte Rot? Vielleicht kann Fireworks von MAC Sie überzeugen?
Sie interessieren Sie mehr für die tollen (schwarzen) Stiefel, die ich trage? Mehr über die Stiefel von Vialis Barcelona finden Sie hier.

Kleid: IKKS, Strumpfhose: Wolford, Stiefel: Vialis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.