Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Look der Woche: Strandkleid statt Bikini

Strandkleid ü40 iknmlo

Jedes Jahr kaufe ich mir ungefähr drei neue Bikinis für den Sommerurlaub. Ich habe eine ganze Schublade voll. Die meisten mit passenden Pareos und Flipflops und manchmal sogar noch passenden Sonnenbrillen. Man könnte sagen, ich nehme meinen Strandlook sehr ernst.

Trotzdem kann ich mich nicht erinnern, dass ich jemals gerne im Bikini oder Badeanzug am Strand gelegen habe. Das hatte lange Zeit vor allem mit meiner Oberweite zu tun, mit meiner weißen Haut und dann irgendwann auch mit den kleinen und größer werdenden Speckröllchen. Voller Neid habe ich dann die Frauen begutachtet, die in knappsten Bikinis ihre sonnengebräunten Körper auf kleinen Strandtüchern präsentierten, als sei es das Selbstverständlichste der Welt, während ich mit meinem Pareo kämpfte.

Die Lösung fand ich in Form eines Spaghettiträgerkleides, das ich vor vielen Jahren mal im Desigual-Outlet in Barcelona fand und mitnahm, weil es überraschenderweise Strandwetter gab und ich gar nichts für den Strand eingepackt hatte. Dass es zu einem solchen Lieblingsteil würde, hätte ich nie gedacht.

Aber es kann wirklich alles, was man am Strand braucht. Es sieht nach Sommer aus, ist luftig und leicht, verdeckt meinen Bauch und schreit förmlich danach, an einer Strandbar präsentiert zu werden.

In meinem Strandkleid finde ich mich so toll, da machen mir die knappen Bikinis rechts und links überhaupt nichts aus.

Ach ja, eine passende Sonnenbrille und Flipflops besitze ich natürlich auch… 😉

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .