Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Liz Mohn, meine Frisur und ich

Foto 9Ich halte wenig von Vorbildern, auch nicht, wenn es hauptsächlich um die inneren Werte gehen sollte.

Bei Liz Mohn mache ich eine Ausnahme. Mir gefällt ihre Frisur. Die Ohrringe sind auch nicht schlecht. Sicherlich ein Geschenk. Sie blickt, wie nicht anders zu erwarten für eine Frau mit ihrer Vergangenheit, Gegenwart und vielleicht sogar Zukunft, selbstbewusst in die Kamera.

Ich will auch selbstbewusst sein. Je mehr, desto besser.

Ich nehme das Foto mit zu meiner Friseuse. Obwohl, so wurde ich neulich belehrt, ich “Friseuse” nicht sagen soll. das sei diskriminierend. Aha.

Ich zeige das Bild also der Haarstylistin meines unbedingten Vertrauens und sage, ich wolle eine Frisur wie Liz Mohn. Alles Andere auf dem Foto bräuchte ich nicht. Aber die Frisur würde mich sicherlich verjüngen und enorm sportlich wirken lassen.

Kein Problem, lautete die Antwort, ich würde bestimmt chic aussehen. Ich wunderte mich etwas, das dass so einfach sein sollte, aber es ging dann auch ganz schnell und ich übte schon mal, mich selbstbewusst im Spiegel anzusehen.

Wenn ich von der gefährlich schleichenden Überzeugungskraft aktueller modischer Trends wie dem halb hoch gewickelten Badezimmer-Pferdeschwanz (hier bitte das englische Wort in Gedanken lesen!) absehe und ganz ehrlich noch nie daran geglaubt habe, dass halblanges Haar einer Frau jeden Alters gut steht, könnte ich mir gut vorstellen, diesen Haarschnitt noch mindestens 49 Jahre beizubehalten.

Auf jeden Fall besser als die Frisur der Königin von England, denke ich. Obwohl, selbstbewusst ist die ja gradezu besonders. Und dazu noch so diszipliniert, wahrscheinlich auch sehr gebildet. Und die allerbesten Manieren hat sie auch.

Vielleicht hätte die Queen das Zeug dazu, mich vom Nutzen eines Vorbilds zu überzeugen? Ich nehme mir vor, an Silvester darüber nach zu denken und mir bis dahin keine grauen Haare wachsen zu lassen…

Foto 8

Foto 7

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .