Isländische Mode: Mehr als Winterpulli, Anorak und Wanderschuhe

P1220356Mode ist nicht das erste, was einem zu Island in den Sinn kommt. Höchstens noch fallen einem diese bunten, folkloristischen Winterpullover ein, die sich Europäerinnen gerne im Winterurlaub überstreifen. Oder warme Anoraks und Wanderschuhe. Das, was die in Berlin lebende Isländerin Helga Lilja Magnusdóttir in ihrem Label „Helicopter“ designt, hat mit alldem wenig zu tun. In ihrem Atelier verarbeitet sie zartfließende, hauchdünne Strickstoffe zu wunderschönen und superbequemen Kleidern, Blusen, Hosen und Schals. Inspiration findet sie in der Natur, insbesondere in den Strukturen isländischer Felsen, Wasserläufe und in den Farben und Formen von Moos. Die Designerin hat an der Iceland Art Academy und der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam studiert. „Helicopter“ gründete sie im Dezember 2010. Gefragt, wie sie auf den Namen „Helicopter“ gekommen ist, antwortet sie, dass das „He“ und „LI“ in ihren beiden Vornamen den Ausgangspunkt gebildet hat und dass sie sich seit jeher für Hubschrauber interessiert habe. „Als ich Kind war, erzählte mir meine Mutter: Wo niemand mehr hinkommt, da kommt der Hubschrauber hin.“

Entdeckt in einem Popup Store im Bikini, Berlin.
Infos unter www.hcptr.comP1220353

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.