Ü40 Ü50 Ü60 Blog von drei Frauen aus drei Generationen IKNMLO

Handschuh? Unbedingt!

In meiner zügellosen Begeisterung für schöne, nutzlose Dinge habe ich über die Jahre ganze Sammlungen von Kistchen, Kästchen und Väschen angehäuft. Ganz besonders aber haben es mir die schönen, nutzlosen Dinge angetan, mit denen ich mich ausstaffieren kann. Ich möchte mal behaupten, dass es keine Frau auf der ganzen Welt gibt, die derart viele Abendtaschen besitzt wie ich. Ich suche nach solchen Dingen, ich finde sie oder sie finden mich – doch ich gebrauche sie leider nur selten. Sollten Sie demnächst einen festlichen Anlass haben, für den Sie noch nach eine flirrenden Federboa, einen plissierten Seidenkragen oder einem Bindegürtel aus einem altjapanischen Stoff suchen, wenden Sie sich gerne an mich. Ich habe solche Dinge. Ich leihe Sie Ihnen gerne. Auch Mützen und Handschuhe gibt es bei mir in allen Formen und Farben. Womit ich beim heutigen Thema wäre: Handschuhe.

Och, denken Sie jetzt vielleicht. Handschuhe? Man hat ja sofort den Karton im Kleiderschrank vor Augen mit dem unordentlichen Handschuhhaufen, in dem kaum ein Paar mehr vollständig ist. Weil man Handschuhe so liebend gern verliert oder verlegt. Was übrig bleibt, sind einsame Solitäre. Vor Kurzem vertiefte ich mich mal wieder in meinen Handschuhkarton und ordnete, was zueinander gehörte. Übrig blieben: EIN dunkelblauer Wildlederfäustling, EIN brauner Wollhandschuh mit Lederrand, EIN verknitterter, schwarzer Lederhandschuh und besonders ärgerlich, EIN Nappalederhandschuh mit Kaschmirfutter.

Aus gegebenem Anlass plädiere ich dafür, dass Sie sich jetzt um Handschuhe zu kümmern. Noch hält sich der Winter ja zum Glück zurück. Aber schon bald wird beißende Kälte um uns herum herrschen. Was dann notgedrungen folgt, ist die maximale Vermummung und die Verwandlung der Welt in eine triste, dunkle Armee von Daunenjackenungetümen. Falls Sie das Bedürfnis haben sollten, aus ihr heraus zu stechen, könnten Sie ja mal einen Farbakzent setzen. Sollte Ihnen, wie mir zum Beispiel, die Investition in einen roten Kaschmirmantel zu kostspielig ist, könnten Sie sich auf Accessoires konzentrieren und so mit wenig Aufwand einen gekonnten Auftritt hinlegen. Mit ausgefallenen Handschuhen zum Beispiel. Gefütterte sind ideal für alle Frostbeulen. Und warum nach dem soundsovielten schwarzen oder dunkelbraunen Modell in diesem Winter nicht mal zu was Gepunktetem greifen?

Eine Handtasche mit Pünktchen wäre die Krönung.

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.