Einkaufen 2.0

our-groceriesEs gibt diese Dinge, die auf den ersten Blick banal erscheinen. Dann benutzt man sie eine Weile und plötzlich kann man sich das Leben ohne sie gar nicht mehr so richtig vorstellen. Sie füllen eine Lücke, von der wir nicht wussten, dass wir sie hatten. Menschen werden reich, wenn sie diese Dinge erfinden, wie Mark Zuckerberg zum Beispiel oder Jeff Bezos, der Gründer von Amazon.com.

Ein solches Ding ist für mich die App “Our Groceries” von HeadCode, einer Software Firma mit Sitz in San Francisco, die 2009 von zwei “high-tech Start-up Veteranen” – wie sie sich selbst nennen – gegründet wurde, um Menschen glücklich zu machen. Eine Smartphone-Anwendung (in der werbefinanzierten Version kostenlos, bislang leider nur auf englisch erhältlich), mit der man kinderleicht Einkaufslisten erstellen kann, die in der Cloud gespeichert und von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden können.

  • Im Supermarkt verzweifelt versuchen, sich daran zu erinnern, was auf der Liste stand, die in der Küche an der Pinnwand klebt – vorbei.
  • Beladen nach Hause kommen, nur um festzustellen, dass schon jemand anderes 10 Rollen Zewa Wisch- und Weg eingekauft hat – nie wieder.
  • Mühsam Listen abfotografieren, um sie dem Mitbewohner, der gerade per SMS signalisiert hat, dass er noch einkaufen fährt, aufs Handy zu schicken – passé.

Immer wenn etwas fehlt, schiebt ein kurzer Griff zum Handy das Produkt auf die entsprechende Liste, sortiert nach Läden. Die Listen sind über Smartphone, Tablet, PC überall und damit in aller Regel auch griffbereit in der Handtasche oder Hosentasche für einen selbst und für jeden, mit dem man die Liste teilen möchte, verfügbar. Im Supermarkt können sekundenaktuell getätigte Einkäufe gestrichen werden, ein Blick genügt und schon ist klar, dass die 10 Rollen bereits in einem anderen Einkaufswagen liegen oder schon auf dem Weg nach Hause sind.

Klitzekleine App, großer Komfort und ein weiterer Grund für den Erwerb eines Smartphones samt Internetflat.
So geht glücklich einkaufen heute.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.