Eine Sommertasche macht noch keinen Sommer

Tasche

Leider! Ja, gut, letzte Woche war mal kurz Sommer, da beschwere ich mich gar nicht. Aber gefunden habe ich meine neue Sommertasche schon Anfang November Juni, der bekanntlich zum größten Teil grauenvoll war. Nach einer neuen, farbigen Tasche für die sogenannte schöne Jahreszeit hatte ich schon länger gesucht und war sehr glücklich, als ich dieses blaue Schmuckstück von MM6 Maison Margiela entdeckt habe – und dann auch noch im Sale. Abgesehen davon, dass ich sie natürlich wunderschön finde, ist sie leicht, es passt was rein, man hat mit der abnehmbaren Außentasche gleichzeitig eine Clutch, und mit der Farbe Blau macht man bei mir eh nichts verkehrt.

Doch kaum hatte ich sie, fing es an zu regnen und zu regnen und zu regnen. Nicht gerade ideal für feines Leder. Ausführen wollte ich das Täschchen natürlich trotzdem. Kennt man ja, wenn man etwas Neues hat. Was bedeutet, dass ich die Tage damit verbracht habe, ängstlich gen Himmel zu starren, um mich beim kleinsten Regentropfen schützend über das butterweiche Leder zu werfen. Haare nass, Fahrrad nass, alles nass, egal – bloß keine Wasserflecken auf dem neuen Teil! Und nein, Fahrradfahren mit Schirm ist keine gute Idee. Ganz schön anstrengend auf Dauer und wenig zweckmäßig (Es ist eine Tasche!). Daher hoffe ich, schon im Interesse der Tasche, dass der Sommer nicht total verregnet wird …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.