Ü40 Ü50 Ü60 Blog von drei Frauen aus drei Generationen IKNMLO

Eduardo Chillida. Sehen. Staunen. Feiern.

Der Weg mit dem Bus aus der Innenstadt im nordspanischen San Sebastian in den Vorort Hernani ist nicht weit, nur fünf Kilometer. Er führt mit dem Linienbus über Autobahntrassen, vorbei an Schwerindustrie und wuchtigen Betonwerken. Hier liegt in einem 12 Hektar großen Anwesen der Skulpturenpark des berühmtesten baskischen Bildhauers: Eduardo Chillida. Auf den grünen Hügeln und zwischen uralten Bäumen verteilen sich rund vierzig Werke des 2002 verstorbenen Künstlers. Zwei Jahre zuvor hatte er sich seinen Lebenstraum erfüllt und in Hernani sein eigenes Museum eröffnet.Eduardo Chillida

Für mich war der Ort eine Überraschung, eine Entdeckung, ein Höhepunkt beim Besuch des an Höhepunkten nicht eben armen San Sebastian. Dem Besucher öffnet sich eine Idylle, ein Ort der Stille. Ganz oben auf dem Hügel ragt meterhoch ein Stahlträger auf, der sich in der Höhe ausfranst zu vier Tentakeln, die wie Finger in die Luft greifen. Es ist die eine Hälfte der vor dem Berliner Bundeskanzleramt stehenden Stahlskulptur mit dem Namen „Berlin“, die der ehemalige Bundeskanzler Schröder im Jahr 2000 als Symbol für die Wiedervereinigung platzieren ließ.Eduardo Chillida

Wenn man wie wir morgens hierherkommt und die nordspanische Wintersonne den Tau im Gras trocknet, und man ganz allein ist mit dieser still in sich gekehrten Kunst, spaziert man gleichsam durchs Werk des großen Bildhauers und entdeckt zuletzt hinter Hecken sein Grab. Auch sein Kreuz hat er sich selber geschmiedet.Eduardo Chillida

Das ehemalige Privatmuseum mit seinem Landschaftsgarten, dem 500 Jahre alten, entkernten Bauernhaus, das Chillida als Studio nutzte und dem Privathaus der Familie Chillida, ist inzwischen in den Besitz der Schweizer Galerie Hauser & Wirth übergegangen. Chillidas Erben, seine Frau und die gemeinsamen 8 Kinder, hatten es nicht mehr allein finanzieren können. Dank der Finanzkraft der neuen Besitzer verfügt das Museum jetzt auch über ein sehr schönes Café, in dem die Besucher bei einem Gläschen Cava Leben und Werk des großen Bildhauers feiern können. Eduardo Chillida

Sie möchten im neuen Jahr nach San Sebastian reisen? Sie Glückliche!Hier einige Tipps für Ihren Besuch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.