Dollars and the City

wpid-p1090761.jpgWas würde ich mit 1 Million Dollar in New York machen? Ich könnte alle Obdachlosen der Stadt ein paar Tage unterbringen, oder zumindest die 8700 obdachlosen Kinder. Ich könnte es hier mit meinen Mitbloggerinnen mal so richtig krachen lassen. Privater Jet, Suiten im The Mercer (Übernachtung ab 1300 Dollar), limo service, ein paar Fummel bei Marc Jacob und dann ab in die Hamptons. Oder ich könnte mir einen Parkplatz kaufen. Ein Tiefgaragenplatz im neuen Apartmenthaus, das die Architektin Annabelle Selldorf gerade in NoHo baut, kostet 1 Million Dollar. 250 000 Dollar pro Rad.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.