Die schönsten Ü40 Winteraccessoires

Ü40 Winteraccessoires Modebloggerinnen für den Ü40 Modeblog iknmlo

Sie finden Ihr Winteroutfit inzwischen etwas fad und suchen nach einem Frische-Kick? Wir verraten Ihnen, wie man es mit schönen Accessoires stylish kombiniert. Freuen Sie sich auf unsere Looks.

Ursel Braun

Ü40 Winteraccessoires Ü60 Modebloggerin Ursel für den Ü40 Modeblog iknmlo

Für Selfies im Winter gibt es ja diverse Möglichkeiten. Damit es rund um Kopf und Hals nicht so leer aussieht, kann sich die Selfie-Knipserin mit allem Möglichen ausstatten: Sonnenbrillen, Haarreifen, goldene Kopfhörer oder bunte Tücher, die man sich à la Zadie Smith turbanartig um die Haare windet. Mein Selfie-Accessoires dieses Winters ist ein Pelzkragen. Man findet diese kuscheligen Dinger ja in dieser Saison in allen Preisklassen und Farben. Meiner ist selbstverständlich fake und er hat die Trendfarbe des Burgunderweins. Man könnte ihn auch als die It-Bag der Selfie-Knipserin bezeichnen.

Tanja Bültmann

Ü40 Winteraccessoires Pudelmütze Iknmlo Modeblog Fashionblog

Das schönste Winteraccessoire ist für mich in diesem Jahr meine Pudelmütze. Zum letzten Mal hatte ich als Kind eine solche Mütze, lange waren sie nicht mein Ding. Aber in diese graue Pudelmütze von Barts habe ich mich auf den ersten Blick verliebt. Der Bommel ist nicht, wie die restliche Mütze, aus Wolle, sondern aus Kunstpelz. So setzt er einen noch interessanteren Akzent. Was mir besonders gut gefällt ist aber der Stoffstreifen aus Filz auf der Innenseite – so kratzt nichts und es ist mollig warm. Perfekt!

Cerstin Henning

Ü40 Winteraccessoires Hüte Bloggerin Cerstin aus Köln für den Modeblog iknmlo Köln
Als ich klein war, kannte mich die ganze Schule als das Mädchen mit der rosa Baskenmütze. Die Liebe zu außergewöhnlichen Kopfbedeckungen ist geblieben, gerne auch in rosa. Ganz weit oben auf meiner Liste: der Pillbox-Hut, ein steifer, ovaler bis runder Hut ohne Krempe, der oben abgeflacht ist. Ursprünglich vorwiegend zu Uniformen getragen, wurde er in den 1950er Jahren zum Chanelkostüm kombiniert und in den 1960ern von Jackie Kennedy berühmt gemacht. Ein solches Winteraccessoire braucht ein wenig Mut, ist aber meiner Meinung nach eine wundervolle Abwechslung zu den üblichen Wintermützen. Ein bisschen chicer, ein bisschen stilvoller und definitiv eines der Dinge, für die man erst einmal erwachsen und selbstbewusst und daher wahrscheinlich auch alt genug werden muss. Ü40 halt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.