Warum ich an diese Deko mag: Kontraste

P1040051So sieht es heute bei mir zu Hause aus. Warum mir das gefällt:

1. Die Kontraste: Ich mag den Spagat zwischen Winter und Frühling, zwischen den Kerzen, die noch aus der dunklen Jahreszeit übrig geblieben sind, und den ersten Tulpen des Frühjahrs, die Leben ins Haus bringen.

2. Die Farben: Rot in allen Abstufungen von Pink über knalliges Orange zu Magenta und Dunkellila. Meine Lieblingsfarben. So soll bitte mein neues Sommerkleid aussehen.

3. Die Vase: ist eigentlich ein Bowletopf aus Bückeburger Steingut, der unbenutzt im Schrank herumstand. Wer sagt denn, dass Blumen immer in Vasen untergebracht werden müssen?

4. Die Blumen: Ohne frische Blumen geht es nicht. Zu keiner Jahreszeit. Ich liebe es, meine Wohnung mit frischen Blumen zu dekorieren. Wenn sie in diesen leicht morbiden Zustand kurz vorm Verblühen geraten, finde ich sie besonders schön.

5. Groß denken: Tulpen in großen Mengen kaufen –  immer mindestens 30 Stück, damit sie diese barocke Üppigkeit ausstrahlen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.