Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Der Bund, Shanghai

Screen Shot 2014-10-19 at 20.58.07Der Bund, Shanghais Prachstrasse direkt am Huangpu River. Zu Kolonialzeiten spielte hier das Leben. Noble Hotels reihten sich zwischen Banken und Buerogebaeude, und es gab zudem zahlreiche Clubs, in denen sich die “Macher” Shanghais vergnuegten. Natuerlich hat sich Shanghai seitdem sehr veraendert. Im Gegensatz zu vielen anderen grossen Metropolen in Asien kann man aber auf dem Bund noch die Spuren vergangener Tage sehen, denn viele der alten Gebaeude sind noch erhalten. In der Shanghai Pudong Development Bank kann man wunderbare Wandmalerien bestaunen; das Customs House erzaehlt die Geschichte von Handel und Kommerz; und das ehemalige Cathay Hotel (jetzt Fairmont Peace Hotel) wurde einst von Sir Victor Sassoon gebaut.

Fuer mich liegt in der Geschichte des Bund etwas ganz besonders, denn ich schreibe in meinem neuen Buch ein wenig darueber. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Shanghai jedes Jahr grosse Baelle zum St Andrew’s Day, dem Nationalfeiertag der Schotten. Bis zu 1500 Gaeste kamen, um zu tanzen und einen feucht-froehlichen Abend zu verbringen. In einem Jahr machten sich einige der Gaeste – um 4 Uhr morgens wohlgemerkt! – auf zum Bund. In Kilts und in Begleitung einiger Dudelsackspieler streiften sie ueber die Promenade, tanzen und hatten vermutlich einen Heidenspass. Wo ich nun ueber den Bund streife, muss ich immer an diese Geschichte denken!

Einen Ausblick, den die Schotten aber vor ueber 100 Jahren auf jeden Fall nicht hatte ist auf die Skyline von Pudong. Modern ist sie, das genaue Gegenteil zu den alten Gebaeuden auf dem Bund. Der Oriental Pearl TV Tower bestimmt den Ausblick. Besonders lohnenswert ist ein Besuch am Abend, wenn die Lichter der Gebaeude den dunklen Himmel erhellen. Mit der farbenfrohen Lichtershow die sich so bietet klingt ein Abend auf dem Bund ganz wunderbar aus.

Bluse im Bild oben: Marc Aurel

[flagallery gid=45 w=670 h=500]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .