Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Dekadenblick … Rote Lippen

Verschiedene Studien belegen, dass wir von allen Farben am stärksten auf die Farbe Rot reagieren. Rot zieht Aufmerksamkeit auf sich, eine rote Ampel lässt uns stoppen, eine rote Frucht zeugt von Reife. Wir benutzen Ausdrücke wie “Alarmstufe rot” für äußerste Gefahrensituationen, rollen den “roten Teppich” für VIPs aus, und singen von roten Lippen, dass man sie küssen soll, denn – das wusste schon Peter Kraus – zum Küssen sind sie da. Rot wird assoziiert mit Liebe, Blut und den fundamentalen Konzepten von Leben und Tod, Gefahr und Notfall, Leidenschaft und Sünde, aber auch Macht und Prestige. Rote Lippen sind ein Beauty-Klassiker, der wohl nie aus der Mode kommen wird. Viele Männer stehen drauf. Aber nur wenige Frauen – mal abgesehen von Laufstegschönheiten und berühmten Schauspielerinnen – tragen sie im täglichen Leben. Und wir? Was halten wir IKNMLO von dieser Art von “Statement Lips”?

DSC04644Stilisten behaupten gerne, so wie Highheels Haltung und Ausstrahlung verbessern, verändere das Tragen von Lippenstift den Auftritt einer Frau: Sie wirke sofort selbstbewusster. So ein Quatsch!

Frauen behaupten gerne, Männer stünden auf Frauen mit Lippenstift. Jetzt frage ich Sie im Ernst: Hat je ein Mann zu Ihnen gesagt: “Bist Du aber toll geschminkt!”? Die Wahrheit ist, dass Männer keine geschminkten, sondern natürliche Frauen mögen.

Was eine Frau wirklich zum Strahlen bringt, sind ihr Blick, ihr Mienenspiel, eine gute Frisur und eine gerade Haltung.

An anderen Frauen mag ich durchaus Lippenstift und diesen gewissen Look: So weiß wie Schnee, so rot wie Blut, so schwarz wie Ebenholz. Diesen Schneewittchen-Look. Sieht gut aus auf den kleinen, feinen 20er und 30er Jahre-Lippen wie denen von Kiki de Montparnasse in Man Rays surrealistischen Fotografien.

Ich selbst betone lieber meine Augen als meine Lippen. Wenn ich Lippenstift ungeschickt auftrage, macht er meinen Mund kleiner und mich älter. Damit er gut an mir aussieht, muss ich richtig Aufwand betreiben. Mit Konturenstift und zweimaligem Auftragen. Im Alltag investiere ich die Zeit dafür nicht. Diese Arbeit mache ich mir nur zu besonderen Anlässen. Auf denen ist es manchmal ganz angenehm, sich eine Maske zu geben.

tanja2Lippenstift war fuer mich eigentlich immer ein absolutes Graeul, denn das Resultat war immer gleich: kaputte Lippen und kein guter Halt.

Bis zu dem Tag, an dem ich den Clinique Long Last Soft Shine Lippenstift entdeckte. Denn mit dieser Entdeckung waren alle Probleme geloest. Samtweiche Lippen und vernueftige Lebensdauer. So geht das!

Und rot? Ja, klar, rot ist ein richtiger Hingucker. Und muss sein.  Und ist eine super Farbe, die ich gerne mag. Aber fuer den Alltag doch oft etwas ungebraeuchlich. Ich jedenfalls finde, dass rot eher in den Abend passt. Und daher hier stattdessen meine Favoriten fuer den Tag, alle von Clinique:

  • 03, creamy nude: neutral, klassisch, schoen mit Gloss kombiniert
  • 08, golden brandy: schon fast rot, aber eben nur fast; fuer das Statement am Tag
  • 10, berry freeze: wenn ein dunklerer Ton her muss
  • 24, soft bronze: mein Allround-Favorit

Und das letzte Wort? Das geht an Isabella Blow: ‘If you don’t wear lipstick, I can’t talk to you.’

DSC04646MAC Creme Lipliner in Red Enriched und MAC Lipstick in Russian Red, innerhalb von Sekunden holt diese rote Farbe auf den Lippen den Vamp aus mir hervor, selbstbewusst, sexy, feminin und machtvoll. Müsste ich mich für ein einziges Make-up Produkt entscheiden, es wäre ein roter Lippenstift. Für Lippen, die zum Küssen da sind. Für Bützabdrücke auf Männerwangen und Abschiedsbriefe auf Spiegeln. Zum kleinen Schwarzen, zum 5 o’clock im Claridges, zum Reifenwechseln (meinem Vater sei Dank nicht um doof am Straßenrad zu stehen, während das jemand für mich tut!), zum Joggen.

Ja, ich trage manchmal auch ein verspieltes Himbeerrot, manchmal ein fröhliches, sattes Pink, neuerdings (Rihanna hearts MAC sei Dank) sogar ein frisches, goldenes Orange.
Aber manchmal müssen Lippen eben rot sein. Tiefrot. Blutrot. Leidenschaftlich Rot. Machtvoll Rot.
Meine persönlichen Musthaves:

  • MAC Mineralize Rich Lipstick in “All out gorgeous”, vielleicht der angenehmste Lippenstift, den ich je getragen haben, hauchzart und gleichzeitig extrem intensiv in einem wundervollen Beerenrot,
  • MAC Prolong Wear Lipcreme in “Extended Play”, ein intensives Ziegelrot, hält ewig ohne die Lippen völlig auszutrocknen,
  • MAC Sheen Supreme Lipstick in “Good to be bad”, ein tiefes Burgunderrot, intensive Farbe in einer superleichten, feuchtigkeitsspendenden und schön glänzenden Konsistenz,
  • ROUGE D’ARMANI Lipstick No. 400, luxuriöse, langhaftende Textur mit einer intensivroten Farbe, die den Hollywood Glamour der 1940er Jahre heraufbeschwört.

Profilbild (Mittel)“Nicht ohne meinen Lippenstift!” wurde zum geflügelten Wort nach diversen Reisen in besonders unwirtliche Gegenden! Wir Frauen waren uns einig, auf viele dekorative Kosmetikartikel (zur Not!) verzichten zu können, nicht aber auf den Lippenstift! Und den Männern gefiel´s auch!

Nicht nur Orientierung über die neuen Frühjahrsfarben, sondern auch einen lustigen Unterhaltungseffekt bieten die zu flotter Musik “tanzenden Kosmetikartikel” auf der offiziellen Seite von Chanel (s.u.: Make-up Neuheiten)!

Bei mir liegen viele Produkte unterschiedlicher Marken und Farben bereit, wirkliche Testsieger für mich sind jedoch:

CHANEL Rouge Coco Lippenstift, Chanel Nr.61 Bonheur und Chanel Rouge Coco Baume, ein Pflegestift. Eher kalte Rosefarben stehen mir am besten  und können je nach Anlass unterschiedlich intensiv aufgetragen werden.

Und was ist besser, als ein handgeschriebener Liebesbrief mit dem Kussmundabdruck der Liebsten!

Männer, heute schon in den Briefkasten gesehen???

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .