Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Da will ich hin!

Charles James, Evening Dress 1948. Foto: The Metropolitan Museum of Art New York Das Kunstjahr 2014 bietet interessante Modeausstellungen. Ich möchte sie ALLE sehen. Schauen Sie doch mal, ob für Sie auch was dabei ist.

 

1. Mademoiselle Chanel
Sie nahm sich das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und erfand die Kleidung für die moderne Frau. Die Hamburger Ausstellung, in der auch 35 originale Kleidungsstücke gezeigt werden, weiht uns in die Stilgeheimnisse der Modeschöpferin ein.
Mythos Chanel, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, 28. Februar  18. Mai 2014

 

2. Und die Braut trug…
Gezeigt werden Kreationen von Galliano, Vivienne Westwood und Lacroix sowie die Hochzeitskleider berühmter Bräute wie Dita Von Teese und Gwen Stefani.
Wedding Dresses 1775-2014, Victoria & Albert Museum, 3. Mai 2014 – 15. März 2015

 

3. Dress up
Wir wollen Beides: Schön sein und Chefin sein. Wie Frauen Power-Dressing als Machtinstrument einsetzen, sieht man in dieser Londoner Ausstellung.
Women, Fashion, Power, Design Museum London, 29. Oktober 2014 – Mai 2015

 

4. Dries in Paris
Der Louvre zeigt neben der traumhaft schönen Mode des Antwerpener Designers Dries van Noten auch, wo er sich die Anregungen für seine Entwürfe holt: u.a. in der modernen Kunst, im Film, auf Fotos und alten Stoffen.
Dries van Noten – Inspirations, Musée Les Arts Décoratifs Paris, 1. März – 31. August 2014

 

5. Bellissimo!
Von den Originalen italienischer Modehäuser (Prada, Gucci, Dolce&Gabbana) bis zu den Göttinnen-Kleidern der Hollywood-Stars der 1950er und 1960er Jahre.
The Glamour of Italian Fashion 1945-2014, Victoria & Albert Museum London, 5. April – 27. Juli 2014

 

6. Merci Jean Paul
In seinen Schauen setzte er gerne ältere Frauen oder gepiercte und tätowierte Modelle ein. Er machte den Rock für Männer populär und steckte Frauen in Korsetts mit Spitzbusen.
The Fashion World of Jean Paul Gaultier, The Barbican London, 9. April – 17. August 2014

 

7. Fluffy
Federn geben der Mode etwas Romantisches, Verspieltes und Feminines. Die Ausstellung zeigt die Verwendung von Straußen-, Fasanen- und Marabufedern an Accessoires und Kleidung von der Belle Epoque bis heute. Besondere Exponate sind der Schwanendaunenmantel von Marlene Dietrich und Kreationen von Chanel, Cristóbal Balenciaga, Alexander McQueen, Christian Dior, Yves Saint Laurent und Ann Demeulemeester.
Birds of Paradise. Federn und Daunen in der Mode. Modemuseum Antwerpen, 20. März – 24. August 2014

 

8. Oh ja, Glamour!
Zum Dahinschmelzen ist die Abendmode aus den 1940er und 19550er Jahren des New Yorker Designers Charles James (1906-1978). Sie wird im neuen Anna Wintour Costume Center des Metropolitan Museums zur Schau gestellt.
Charles James: Beyond Fashion, Metropolitan Museum of Art, New York, 8. Mai – 10. August 2014

 

9. Monsieur Karl
Er hat eine Katze namens Choupette. Sie kann einen Computer bedienen und hat ihren eigenen Twitter-Account. Er ist Modedesigner, Buchhändler, Fotograf und Sammler. Das Essener Museum widmet ihm nun eine Ausstellung – dem Perfektionisten Karl Lagerfeld.
Karl Lagerfeld – Parallele Gegensätze – Fotografie, Buchkunst, Mode, Museum Folkwang Essen, 15. Februar – 11. Mai 2014

Foto:  Charles James, Evening Dress 1948. Foto: The Metropolitan Museum of Art New York

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .