Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

BIKINI, BERLIN: Shopping in a box!

FotoBIKINI BERLIN. Trotz enormer Ausmaße und Grundfläche laufe ich fast am langestreckten Gebäude vorbei. Die 50-er Jahre Architektur der Außenfassade ist geschickt renoviert und kein schreiender Blickfang. Im Innern bin ich sofort fasziniert von der Weite des Raums und der Größe und Stärke der eindrucksvollen Stahlträger. Am besten, hinsetzen, Kaffee trinken, die Tiere im benachbarten Zoo durch die große Scheibe betrachten, gucken und Eindrücke sammeln.

Foto

Ich bin mitten drin in der angeblich weltweit ersten Concept Mall, mit ihren, laut Ankündigung, “sorgsam kuratierten und aufeinander abgestimmten Boutiquen, Concept- und Flagship Stores sowie Gastronomie- und Dienstleistungsanbietern”. Ich frage mich, ob ich damit schon das Zielgruppenziel erreicht habe und zum “anspruchsvollen, trend- und stilbewussten internationalen Publikum” gehöre. Wahrscheinlich muss ich jetzt sofort meinen “hohen Anspruch an Qualität” bei einem “Einkaufserlebnis” unter Beweis stellen.

Die sog. “BIKINI BERLIN BOXES” gehören zu zwanzig festen “Pop-Up-Stores” und können für einen Zeitraum bis zu einem Jahr fest angemietet werden. Der temporäre Charakter wird betont durch scheinbar schnell errichtete, aus rohen Schalbrettern oder Holzpaletten locker gezimmerten kistenartigen Verschlägen in der Hallenmitte. Vom Berlinmitbringsel über Schals und Schuhe findet sich hier vieles zum Anfassen und Angucken.

Wirklich interessant wird es erst in der ersten Etage, wo bekannte und weniger bekannte (Berliner!) Designer ausgefallene Kleidungstücke anbieten. Der lässige Style wird weiter hoch gehalten durch unpraktische Drahtbügel, auf denen die Kleidung mit hölzernen Wäscheklammern zusätzlich befestigt ist. Dass die Beleuchtung scheußlich ist und die Farben verfälscht, bekommt das Personal permanent gesagt. Trotzdem lohnt es sich, einiges ans rechte Licht zu holen oder anzuprobieren. Hier findet sich wirklich Ausgefallenes! Schneiderkunst und Stoffqualität der Stücke von Esther Perbandt haben mich besonders überzeugt!

Foto

 

 

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .