Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

7 Beauty-Produkte, die einen Strandurlaub noch ein bisschen schöner machen

Beautyprodukte für den Strandurlaub Strand Beach Beauty

Wenn man für einen mehrwöchigen Südostasienurlaub packt, zählt jedes Gramm. 17 bis 18 kg sind da schnell erreicht und selbst mit einem Osprey Sojourn nicht mal eben geschleppt.

Trotzdem gibt es ein paar Beautyprodukte, die es bei mir auf jede Packliste schaffen, weil sie jeden Strandtag einfach viel, viel schöner machen, insbesondere wenn frau die 40 schon ein paar Jahre überschritten hat.

Hier meine sieben Must-packs:

1. Daylong extreme Sonnenschutz Lotion SPF 50+

Mit fast 50 weiß man, dass Sonne für gut 80% der Hautalterung verantwortlich ist. Besonders bei empfindlicher Haut und dann noch in den Tropen benutze ich daher im Gesicht einen Sonnenschutz, der hält, auch wenn es mal heiß wird oder ich längere Zeit im Meer bin. Deshalb bin ich vor ein paar Jahren bei Daylong gelandet. Die liposomale Sonnenschutz-Lotion lässt sich leicht verteilen und klebt nicht. Gleichzeitig ist sie extra wasserresistent in Süß- und Salzwasser, pflegt mit Aloe Vera und Vitamin E und kommt ohne Parfum, PEG-Emulgatoren und zusätzliche Konservierungsstoffe aus.

2. Anthelios XL LSF 50+ Sonnenschutz ÖL

Meerwasser, Sonne, Sand und häufiges Duschen lassen meine trockene Haut schnell noch trockener werden. Am Strand verwende ich für meinen Körper daher am liebsten das pflegende Sonnenschutz Öl von La Roche Posay. Fühlt sich ein bisschen an wie früher in den 80gern, als selbst ich nach jedem Strandurlaub hoffte, wie eine braun gebrannte Sonnengöttin nach Hause zu kommen und ausschließlich Piz Buin mit LSF 6 verwendete. Nur dieses Mal hat das Öl Lichtschutzfaktor 50, hält wirklich gut, fühlt sich super angenehm auf der Haut an und kann – tadaa – bei der geeigneten Reisebegleitung auch noch hervorragend für eine kleine Eincremmassage verwendet werden.

3. Balea Professional Sonnenschutz Spray

Trockene Haare werden im Sommer und insbesondere am Strand und im Meer noch ein wenig trockener, was selten gut aussieht. Meine Rettung ist das Balea Professional Sonnenschutz Spray. Vor dem Sonnenbad aufgetragen bietet es Schutz vor der Sonne, bewahrt die natürliche Feuchtigkeit und schützt das Haar vor dem Ausbleichen. Nach dem Sonnenbad im frisch gewaschenen Haar aufgetragen macht es das Haar geschmeidig und leicht kämmbar.

4. Eight Hour Cream Lip Protectant Stick Sheer Tint Sunscreen SPF 15 von Elizabeth Arden in der Farbe Plum

Natürlich käme selbst ich nicht auf die Idee, am Strand mit Makeup bzw. Lippenstift rumzulaufen. Aber der Lippenpflegestift auf Basis der Eight Hour Cream ist bei mir am Strand immer dabei. Wer die Eight Hour Cream kennt, weiß, dass sie eigentlich alles heile macht. Genau das kann auch dieser Stift auch. Dazu hat er noch einen Sonnenschutz und schenkt den Lippen einen leichten, glänzenden Beerenton. Lassen Sie sich nicht von der dunklen Stiftfarbe irritieren, auf den Lippen ist die Farbe sehr natürlich.

5. Thermalwasserspray

Eine kleine Dose davon habe ich im Urlaub eigentlich immer dabei und selbstverständlich auch am Strand. Es erfrischt und kühlt, spült Meersalzreste weg und beruhigt die sonnenstrapazierte Haut. Am liebsten trage ich es auf bevor ich mich erneut mit Sonnenschutz eincreme, um noch mehr Feuchtigkeit einzuschließen. Dieses hier ist von Avene, aber die von La Roche Posay und Vichy finde ich genauso gut.

6. RITUALS Ayurveda Scrub Körperpeeling

Sonnencreme, Meersalz, Sand… Am Ende eines Strandtages fühlt man sich oft wie ein paniertes und frittiertes Schnitzel. Normales Duschgel reicht da manchmal nicht aus, weshalb ein sanftes Peeling immer mit muss.
Welches Peeling ist eigentlich egal, aber das Ayurveda Peeling von Rituals finde ich sehr gut, weil es sehr feinkörnig ist und einen leicht minzigen Geruch und kühlenden Effekt hat.

7. Vichy Idéal Soleil After-Sun Öl

Dieses Aftersun-Öl kann ganz klassisch nach dem Sonnenbad in die trockene Haut einmassiert werden. Sein besonderer Reiz ist aber, dass man es auch beim Duschen auf die noch feuchte Haut auftragen und dann wieder abduschen kann. Kurz abtrocknen, fertig ist die samtweiche und kein bisschen klebrige Haut.
Die leicht einziehende Formel enthält Shea-Öl und pflanzliche Öle wie Aprikosenkern, Koriandersamen, Johannisbeersamen und Echium, die alle reich an Fettsäuren sind. Riecht frisch und ein bisschen nach Gurke, verlängert die Bräune und ist besonders für trockene, empfindliche Hauttypen geeignet.

So ausgestattet, lege selbst ich mich für ein paar Stunden an den Strand… Wie hier in Arugam Bay, Sri Lanka!

Beauty musthaves für den Strand Ü40 Blog

Sie interessieren sich für weitere Beauty-Empfehlungen der iknmlo Bloggerinnen?

 

Sie haben selbst ein paar Strand-Beauty-Empfehlungen, die in meiner Liste noch fehlen?

Her damit!

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .