Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

Haute culture

Auffällige Muster und knallige Prints: Die Ethno-Manie in der Mode ist ungebrochen!

hauteAusgerechnet Bielefeld schien am Wochenende zur Hochburg des fortdauernden Trends zu werden, als die beiden Maasai Mr. Lazaro Ole Saitoti und Mr. Telele, gewandet in ihre traditionellen Shukas, einem Hochzeitspaar die Ehre gaben!

Während ihres Besuches bei der Familie meiner Freundin Gaby (www.asante-tanzania.org)  verstehen sie sich jedoch als Botschafter ihres Landes Tanzania und sind weit davon entfernt gängige Afrika Klischees zu bedienen!

Aber trotzdem ist in Deutschland und ganz besonders in Bielefeld (fast) alles ganz anders, erzählt Gaby:

…beide haben Zugang zum Internet und besitzen Mobiltelefone der neusten Generation.

Lazaro trinkt am Tag drei Liter Milch und fragt sich, wo die Milch her kommt, wo er doch gar keine Kühe sieht. Noch keine einzige ist ihm begegnet!! Er mag auch keinen Salat essen, den bezeichnet er als Gras, und Gras fressen die Kühe, die es aber scheinbar hier gar nicht gibt! Er isst nur Rindfleisch und wird niemals wieder nach Korea reisen, weil dort alle Menschen immerzu nur Fisch essen, und Fischfleisch ist wie Schlangenfleisch- für einen Massai undenkbar ekelhaft! Das alles erzählt er so eindrücklich, dass ich mir ein Lachen kaum verkneifen kann. Gerade im Sparrenburgrestaurant musste ich ihm wieder ein großes Glas Milch bestellen, bitte warm, damit es einigermaßen so schmeckt, als käme die Milch frisch aus der Kuh….!!

Lazaro ist Chief einer großen Maasai-Gruppe im Ngorongoro Conservation Area – der berühmte Krater ist immerhin Welt-Natur-Erbe – hat zwei Frauen und sechs Kinder, obwohl er Katholik ist…. Mr. Telele , auch katholisch, nur eine Frau und drei Kinder, ist Parlamentsabgeordneter der tansanischen Regierungspartei und vertritt die Interessen von 75.000 Maasai.

Beide sind Rinderzüchter und definieren ihren Status ausschließlich über die Anzahl ihrer Rindviecher!

Jetzt Gute Nacht,

Deine Gaby”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .