Ich kann nicht mehr leben ohne

Was trägt man eigentlich … zu einer Autorenlesung?

Die kleine Buchhandlung Klack im Bielefelder Ortsteil Brackwede sollte man auf dem Schirm haben. Sie überzeugt mit einem guten Sortiment und monatlich stattfindenden Autorenlesungen. Gestern Abend lasen dort Thorsten Knape und Oliver Köhler aus ihrem unterhaltsamen Krimiband “Tatort OWL”, der auf Ereignissen beruht, über die die Autoren in ihrem Hauptberuf als Fernsehjournalisten selbst berichtet haben.
Dresscode bei einer Lesung? Hauptsache bequem wegen des langen Sitzens. Das Outfit sollte allerdings in jedem Fall durch das Buch, das im Mittelpunkt des Abends steht, garniert werden. Ganz im Sinne von Vivienne Westwood. “Die Leute sollen sich mehr anstrengen, weniger dumm zu sein. Das kleidet sie am besten. Das empfehlenswerteste Accessoire ist ein Buch.”

(Thorsten Knape, Oliver Köhler: Tatort OWL. Nach wahren Begebenheiten. Pendragon Verlag Bielefeld 2017.)

Das könnte Sie auch interessieren...

  • Bielefelder Catwalk 2016Bielefelder Catwalk 2016 Von wegen Bielefeld gibt es gar nicht! Letzten Samstag fand in der Stadthalle der Mode- und Textilstadt der 5. Bielefelder Catwalk statt, auf dem 11 ortsansässige Designerinnen ihre […]
  • Über den Dächern von … Bielefeld – für Jung und ÄlterÜber den Dächern von … Bielefeld – für Jung und Älter Der In-Spot! So schrieb Ursel bereits über das Bernstein - Bielefelds Platz über den Dächern. Auch ich gehe immer wieder gerne hin, auch der Aussicht wegen. Die Heimat zu Füßen […]
  • Maßgeschneidert… lohnt sich das? Ein Selbstversuch bei PuddingtownMaßgeschneidert… lohnt sich das? Ein Selbstversuch bei Puddingtown Schon der erste Schritt in diesen Laden macht süchtig. Kleider, Kleider, Kleider in den wunderschönsten Farben und Mustern ringsum. Dazwischen Friederike von Müller, die mit […]
  • Look der Woche … “Das Kleid”Look der Woche … “Das Kleid” Am letzten Wochenende ging Elisabeth Masés Kunstprojekt "Das Kleid" zu Ende, an dem ich mit 7 Bielefelderinnen und 8 jetzt in Bielefeld lebenden Migrantinnen teilgenommen habe. Wir haben […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *