Ich kann nicht mehr leben ohne

Cristobal Balenciaga im V&A London – Meister der Silhouetten

Mode als Kunst – kein Museum pr├Ąsentiert das meiner Meinung nach besser als das Victoria & Albert Museum in London. 18 Monate lang hat Kuratorin Cassie Davies-Strodder recherchiert, Exponate von privaten Sammlern aus der ganzen Welt zusammen getragen, um die Balenciaga-Welt auf zwei Etage Sonderausstellung “V&A ┬Ě Balenciaga: Shaping Fashion” auf den Punkt bringen zu k├Ânnen. Mit einer unvergleichlichen Pr├Ązision werden hier historischer ├ťberblick, Mode “zum Miterleben” und k├╝nstlerische Inszenierung verbunden, schafft es Davies-Strodder, die Besucherinnen und Besucher in das Leben und das Werk von Cristobal Balenciaga eintauchen zu lassen.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Modeausstellungen stehen hier die Besucher im Mittelpunkt. Fotografieren ist nicht nur “nicht verboten”, sondern erw├╝nscht. Neben der k├╝nstlerischen Entwicklung des Meisters der Silhouetten gibt es auch im wahrsten Sinne des Wortes “Mode zum Anfassen”. Ein Mini-Schnittmuster zum Selberfalten, zahlreiche Videos zeigen den kreativen Prozess der Schnittentwicklung und Schnittkonstruktion, mit zwei Exemplaren des ikonischen Ballon-Rocks / Ballon-Capes bekommt man die M├Âglichkeit, die sensationell volumen-gebenden Schnittkonstruktion am eigenen Leib zu erfahren.

Die obere Etage zeigt die zahlreichen Einfl├╝sse, die Balenciaga weltweit und ├╝ber Jahrzehnte hinweg auf die Modelandschaft ausge├╝bt hat. Videos mit Interviews mit Modedesignerinnen und Modedesigner, die er bis heute inspiriert, zollen diesen Einfl├╝ssen Tribut und lassen den Mann, der vor ├╝ber 45 Jahren starb, lebendig werden.
Sch├Âner kann man Mode meiner Meinung nach nicht pr├Ąsentieren: lassen Sie sich diese Inszenierung nicht entgehen.

Noch bis Sonntag, 18. Februar 2018
im Victoria & Albert Museum, London zu sehen.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren...

  • Ladies who lunch: Fera, Claridge’s, LondonLadies who lunch: Fera, Claridge’s, London Claridge's ist immer einen Besuch wert, wenn man in London ist - besonders gerne zum Afternoon Tea oder in der wunderbaren Fumoir Bar. Nun ist es aber auch die Heimat des mit einem […]
  • Kunst umsonstKunst umsonst Ich sch├Ątze, wenn man damit aufgewachsen ist, h├Ąlt man es f├╝r selbstverst├Ąndlich. F├╝r mich aber ist die Tatsache, dass die tollsten Museen Londons eintrittsfrei sind, immer noch ein [ÔÇŽ]
  • Geheimtipp: Museum of LondonGeheimtipp: Museum of London Es ist vielleicht eines der untersch├Ątztesten Museen in London: das Museum of London. 3 Gr├╝nde, warum sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt: 1. Der Pleasure Garden Eine Nachbildung der [ÔÇŽ]
  • Yotam Ottolenghi London Teil 2: NOPIYotam Ottolenghi London Teil 2: NOPI Das Konzept der Ottolenghi Bistros in ein wenig chicer und feiner s├╝dlich von Covent Garden im Herzen Londons: auch im NOPI bietet Yotam Ottolenghi seine gem├╝selastigen Kreationen in […]
Tagged on:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *