Ich kann nicht mehr leben ohne

Irving Penn: Meister der Bildsprache

Er schoss keine Fotos, er kreierte Bilder. Irving Penn (1917 ÔÇô 2009) war einer der ganz gro├čen Fotografen des 20. Jahrhunderts. In den F├╝nfzigerjahren war er f├╝r seine Portraits, sp├Ąter f├╝r seine Modefotografie ber├╝hmt. Einer Portraitsitzung bei ihm sahen sogar seine ber├╝hmtesten Modelle mit dem gleichen neugierigen Unbehagen entgegen wie dem Besuch bei einem Psychologen. Eingepfercht in den spitzen Winkel von zwei Stellw├Ąnden gaben Truman Capote, Marcel Duchamp, Miro, Pablo Picasso und selbst Marlene Dietrich der Kamera irgendwann ein St├╝ck Seele preis. Noch mehr als seine ikonischen Portraits haben seine Modeaufnahmen f├╝r die amerikanische “Vogue” die sch├Ânsten Frauen seiner Zeit, darunter seine eigene – Lisa Fonssagrives-Penn – zum glamour├Âsen Monument erstarren lassen.

Zu seinem 100. Geburtstag ehrt eine aktuelle Ausstellung den gro├čen Fotok├╝nstler, der ein ebenso besessener wie feinf├╝hliger Beobachter seiner Umwelt war.

Noch bis zum 31. Juli 2017 im Metropolitan Museum in New York und ab dem 21. September im Grand Palais in Paris zu sehen.

Das k├Ânnte Sie auch interessieren...

  • Ed van der Elsken: Show who you areEd van der Elsken: Show who you are Er hatte die Kamera immer dabei. Wenn er nach Paris, Tokio, Chile, Zentralafrika und zur├╝ck nach Amsterdam reiste. Wenn er ins Bett ging, zu seiner ersten, zweiten und dritten Ehefrau. In […]
  • Die Stilikone Georgia O┬┤Keeffe und ihre KleiderDie Stilikone Georgia O┬┤Keeffe und ihre Kleider Es gibt Frauen, die noch im ganz hohen Alter extrem gut aussehen, sich extrem gut kleiden und selbstbestimmt und extrem geschmackvoll wohnen. Eine von ihnen war die amerikanische Malerin […]
  • Die Emanzipation der Sara BermanDie Emanzipation der Sara Berman Wahrscheinlich haben Sie noch nie von Sara Berman geh├Ârt, die vor 13 Jahren friedlich im Alter von 83 Jahren verstorben ist. Sie wurde 1920 in Wei├črussland geboren. Ihre Eltern emigrierten […]
  • New York, New York …New York, New York … Eigentlich w├Ąre ich gerade in New York. Alles war so sch├Ân geplant. Tischreservierung bei ÔÇ×Annisa┬┤sÔÇť, die Originalkost├╝me aus ÔÇ×The Great GatsbyÔÇť bei Prada in Soho, eine Einladung zum Tee, […]
Tagged on:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *