Mauve iknmlo BoJack BoCouture Clarins ü40 Blog ü50 Modeblog ü60 Fashionblog

1,000 Days: Mit Musik gegen den Brexit-Stress – und für einen guten Zweck

Steve Bullock ist, wenn man von seinem Twitter Profil ausgeht, ein Einwanderer und Ex-Verhandlungsführer für das Vereinigte Königreich in der EU … und ein Musiker und Toningenieur. Es ist genau diesem musikalischen Interesse und seinen Fähigkeiten auf der Gitarre zu verdanken, dass Steve vor kurzem ein Album aufgenommen hat. Es heißt 1,000 Days. Dies ist ein Hinweis auf die lange Zeit des Lebens in der Unsicherheit – für EU-Bürger im Vereinigten Königreich und Briten in der EU zu denen Steve selbst gehört – er lebt in Brüssel. Zusammen mussten alle – 5 Millionen Menschen – nun bereits seit 3 Jahren in Ungewissheit leben. Diese Ungewissheit hält an, und viele weitere Tage sind bereits zu den 1,000 Tagen hinzugekommen.

Brexit und seine Folgen

Tanja: Steve, wie kommt man eigentlich mit dieser Unsicherheit, dem ganzen Stress, klar?

Steve: Es ist schwierig. Ich wollte eigentlich kein Album mit Instrumentalmusik machen. Ich spiele so etwas normalerweise nicht. Um ehrlich zu sein bin ich eher ein lauter Rock- und Bluestyp. Aber ich brauchte etwas, um mich vom Brexit und dem ganzen Stress ablenken zu können und um mit der Angst und Depression umzugehen, die er für mich mit sich gebracht hat.

Tanja: Davon sind leider viele betroffen.

Steve: Ja, leider. Für mich war es entspannend, einfach auf dem Boden zu sitzen, und auf meiner Gitarre zu spielen. Es half und darum dachte ich, dass es wäre gut, sie aufzunehmen – damit ich den entspannenden Tönen auch in Zukunft zuhören kann. Dann kamen Melodien. Dann Lieder. Und dann dachte ich, dass es auch anderen helfen könnte, diese Melodien und Lieder zu hören.

1000 Days Steve Bullock EU Citizens Champion Brexit Musik Album

Mit Musik gegen Brexit-Stress – und für einen guten Zweck

Tanja: Und dann hast du ein Album aufgenommen.

Steve: Ja, genau. Und ich werde die Einnahmen über deine EU Citizens‘ Champion Kampagne den the3million spenden.

Tanja: Ich bin noch immer ganz gerührt davon, Steve.

Steve: Keine Gruppe ist mit mehr der Unsicherheit und Angst die aus dem Brexit resultieren konfrontiert als EU Bürger im Vereinigten Königreich und britische Bürger in der EU. the3million, zusammen mit British in Europe, haben so viel getan, um die Rechte der Bürger zu schützen und sie zu informieren. Aber 5 Millionen Menschen mussten trotzdem 3 Jahre in der Schwebe leben – und müssen es noch heute. Das ist entsetzlich, und ich habe keinen Zweifel daran, dass die Geschichte die Behandlung der EU Bürger durch das Vereinigte Königreich dementsprechend bewerten wird: als eine nationale Schande.

Tanja: Ja! So sehe ich es auch. Mein liebstes Lied auf dem Album ist ‚Home‘ – auch, weil ich die Geschichte dazu kenne und sie uns in gewisser Weise verbindet: ich lebe als EU Bürgerin nun dort, wo du herkommst.

Steve: Stimmt! Das Lied  ‚Home‘ ist ein Liebeslied für die Region Northumberland. Daran dachte ich, als ich das Lied schrieb und aufnahm. Vor allem die Küste rund um Holy Island. In Brüssel bin ich zuhause, aber es ist weit weg. Der Nordosten Englands wird immer meine Heimat sein. Wir können mehr als eine haben. Wir müssen uns nicht entscheiden!

Tanja: Danke, Steve! Und genau!

Ein Jahr EU Citizens‘ Champion – mit dem Lied Home als Hintergrundmusik

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .